volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SWD powervolleys: Den ersten Auswärtssieg als Ziel

Bundesligen: SWD powervolleys: Den ersten Auswärtssieg als Ziel

06.11.2015 • Bundesligen • Autor: SWD Powervolleys Düren 533 Ansichten

Durchatmen Fehlanzeige: Für den Volleyball-Bundesligisten SWD powervolleys Düren geht es Schlag auf Schlag weiter. Nach dem starken Auftritt im Hinspiel des CEV-Europapokals gegen Lyon (3:0) am Mittwoch peilt die Mannschaft von Trainer Anton Brams den ersten Auswärtssieg an.

Um das Ziel zu erreichen muss Düren sich am Samstag ab 19 Uhr gegen einen deutlich verbesserten TSV Herrsching durchsetzen. Zwei Namen stehen stellvertretend für ein neues, stärkeres Herrsching: Patrick Steuerwald ist Spielmacher und befindet sich erweiterten Kader der Nationalmannschaft. Abwehrchef Tille gehört sogar zum Stammpersonal der deutschen Volleyballer. Seit dieser Saison spielen sie für den TSV. "Sie haben individuell starke Spieler. Dass sie Lüneburg Zuhause geschlagen haben, zeigt, wie gut sie da sein können", nennt Brams den Herrschinger Sieg über das Team als Warnung, gegen das Düren zuletzt noch 0:3 verloren hat. "Wir konzentrieren uns weiter darauf, uns als Mannschaft zu entwickeln", sagt Brams. Der Aufwärtstrend war in den jüngsten zwei Heimspielen (Bundesliga gegen Bühl, Europapokal gegen Lyon) deutlich zu erkennen. Die SWD powervolleys konnten in beiden Spielen die eigene Fehlerquote senken und den Druck auf den Gegner erhöhen. "Langsam zeigt sich, dass wir etwas Konstanz finden", erklärt Brams. "Wir brauchen einfach mehr Spiele zusammen als Team." Die zwei Heimsiege haben das Selbstvertrauen wachsen lassen, jetzt gilt es, auch auswärts gegen einen starken Gegner in einer kleinen Halle voller emotionaler Zuschauer bestehen zu können. "Herrsching ist eines der Teams, die in dieser Saison dafür sorgen, dass die Liga wieder stärker geworden ist", sagt Dürens Abwehrchef Blair Bann. "Für uns gilt es jetzt zu zeigen, dass wir Team dazu in der Lage sind, auch eine so anspruchsvolle Aufgabe zu meistern."

Die beiden Mittelblocker Michael Parkinson und Oskar Klingner können nicht eingesetzt werden, die übrigen zwölf Spieler sind fit.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner