volleyballer.de - Das Volleyball Portal

TV Rottenburg: Heimniederlage bei Gäste-Gala dank Del Bianco

Bundesligen: TV Rottenburg: Heimniederlage bei Gäste-Gala dank Del Bianco

01.11.2015 • Bundesligen • Autor: Norbert Vollmer 489 Ansichten

Die Satzergebnisse waren zwar knapp, aber am Ende gab's eine glatte 0:3-Niederlage für den TV Rottenburg beim Heimspiel in der Volleyball Bundesliga gegen die SVG Lüneburg. In der Tübinger Paul Horn-Arena spielte der TVR vor 1750 Zuschauern zwei gute Sätze, brachte aber am Ende die Führung nicht durch. Bei den Gästen hatte Nickolas Del Bianco einen Gala-Abend - er machte im Angriff 21 Punkte und brachte viele Aufschläge in den entscheidenden Phasen durch.

Den besseren Start in die Bundesliga-Partie hatte der TVR. 6:2 hieß es nach wenigen Minuten, obwohl Rottenburg auf die verletzten Tom Strohbach und Philipp Jankowski verzichten musste. Lüneburg ließ sich vom Schnellstart nicht beeindrucken und konterte über eine starke Abwehr. Und über den Außenangreifer Nickolas Del Bianco, der dem Spiel schon früh seinen Stempel aufdrückte. Offenbar beflügelt von seiner 12:0-Aufschlagserie im letzten Spiel, drehte der 1,95 cm große Neuzugang auch in Tübingen auf. Auf Rottenburger Seite hielt vor allem Moritz Karlitzek mit seinem druckvollen Angriff dagegen. Es entwickelte sich ein hochspannendes Spiel mit Satzbällen auf beiden Seiten. Zwei Aufschläge von Del Bianco besiegelten das 28:30 aus Rottenburger Sicht.

Der zweite Satz lässt sich beinahe erzählen wie der erste: Rottenburg führte schnell und nach zwei schönen Punkten von Sven Metzger hieß es schon vorentscheidend 16:12 für den TVR. Kleine Fehler in der Annahme nutzte Lüneburg konsequent aus und wieder war es Del Bianco, der den Satz mit seinen Aufschlägen und dem letzten Angriff entschied. Bis zur 10-Minuten-Pause hatte der 23-Jährige bereits 13 Angriffspunkte auf seinem Konto. Notabene: Der TVR spielte bis zu diesem Zeitpunkt ein gutes Spiel und wehrte immer wieder gut ab. Doch das 23:25 im zweiten Satz wurde zur schweren Hypothek.

Lüneburg ließ auch nach der Pause, die vom Spieltagssponsor Sportpark 18-61 sehr schön gestaltet wurde, nicht nach und wollte jetzt den Dreier mit nach Hause nehmen. Der TVR verlor dann den Rhythmus im Aufschlag und konnte das hohe Niveau aus den ersten beiden Sätzen nicht halten. "Die ersten zwei Sätze hatten wir alle Vorteile bei uns, und geben sie noch her", sagte TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger. Das Fehlen von Nationalspieler Tom Strohbach sei an diesem Abend besonders schmerzlich gewesen. "Abhaken", sagte Müller-Angstenberger und gratulierte starken Gästen aus Lüneburg.

Eine gute Nachricht gab's doch noch zum Ende: Die Sportschuh-Sammelaktion, zu der der TV Rottenburg zusammen mit dem DRK Kreisverband Tübingen vor dem Spiel zugunsten der Flüchtlinge in der Notunterkunft Ergenzingen aufgerufen hatte, verlief sehr Erfolgreich: 250 Paar Schuhe wurden von den Helfern gesammelt.

Die nächsten Spiele des TV Rottenburg:

Samstag, 07.11.2015 um 20:00 Uhr gegen TV Ingersoll Bühl, Großsporthalle
Mittwoch, 11.11.2015 um 20:00 Uhr gegen TSG Solingen, Friedrich-Albert-Lange Halle (DVV-Pokal, 1/8-Finale)

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner