volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SWD powervolleys: Auftakt gegen den CV Mitteldeutschland

Bundesligen: SWD powervolleys: Auftakt gegen den CV Mitteldeutschland

22.10.2015 • Bundesligen • Autor: SWD Powervolleys Düren 378 Ansichten

Am Samstag sind elfeinhalb Wochen Saisonvorbereitung vorbei: Die SWD powervolleys Düren starten in die Spielzeit 2015/16. Um 19.30 Uhr empfängt das Team des neuen Trainers Anton Brams den CV Mitteldeutschland in der ARENA Kreis Düren. Brams kann auf elf hoch motivierte Spieler zurückgreifen. Nicht auflaufen werden die Mittelblocker Oskar Klingner und Michael Parkinson, die beide an Fußverletzungen laborieren.

"Die Entwicklung im Training über die gesamte Vorbereitung war positiv. Vor allem in den jüngsten Tagen machen wir noch einmal große Fortschritte, seit wir komplett sind", sagt Brams. Die letzten Spieler sind erst am vergangenen Wochenende zur Mannschaft gestoßen. Da hat der Gegner aus Sachsen-Anhalt Vorteile.

Der Trainer gibt die Devise aus, dass seine Spieler sich voll auf ihre eigenen Stärken wie Aufschlag und Angriff konzentrieren sollen. Denn der Gegner ist in Sachen Vorbereitung eine große Unbekannte. Zum einen ist der größte Teil des Kaders des CVM neu, zum anderen gibt es am ersten Spieltag kaum Filmmaterial, dass ausgewertet werden kann, um Rückschlüsse auf die Spielweise des Gegners zu ermöglichen. Vor allem nicht bei einem Team, das im Vergleich zur Vorsaison so neu aufgestellt wurde wie der CV Mitteldeutschland. "Wenn wir unsere eigenen Sachen gut machen, dann haben wir auch gute Chancen, das Spiel zu gewinnen", sagt Brams. Eine Zielsetzung für das erste Spiel will der Trainer nicht ausgeben, sondern bleibt bei seiner Marschrichtung, die er am ersten Tag der Vorbereitung ausgegeben hat. "Wir konzentrieren uns auf den ersten Punkt im ersten Satz. Und danach auf den zweiten." Punkt für Punkt, Spiel für Spiel soll seine Mannschaft die positive Entwicklung aus der Vorbereitung fortsetzen.

Welches Personal er für diesen ersten Ball auf das Feld schickt, sagte Brams aus zwei Gründen nicht. "Ich weiß es selbst noch nicht. Wir haben viele gute Optionen. Die Entscheidung fälle ich nach den letzten Trainingseindrücken." Und zweitens: Wenn er es wissen würde, würde er trotzdem schweigen, alleine schon aus taktischen Gründen.

Eine Frage stellt sich nach elfeinhalb Wochen Vorbereitung eigentlich nicht, die nach der Vorfreude. Die ist im Team enorm hoch. Denn nach viel Theorie und Training geht es jetzt endlich um Punkte. Auf ihr Debüt im Dürener Trikot freuen sich Matt West, Shibo Yu, Brook Sedore und Rudy Verhoeff.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner