volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
TG Biberach: Spiel verloren - Punkt gewonnen

Dritte Liga: TG Biberach: Spiel verloren - Punkt gewonnen

19.10.2015 • Dritte Liga • Autor: Malte Missoweit 947 Ansichten

Es war der erwartet schwere Gegner, dem die Drittligamädels in Heidelberg-Rohrbach gegenüber standen. Nach einem Spiel mit Höhen und Tiefen musste sich die Mannschaft von TG-Coach Dirk Lafarre schließlich im Tiebreak mit 2:3 (25:21 22:25, 10:25, 25:18, 11:15) geschlagen geben, nahm damit aber immerhin einen Punkt mit nach Hause.

TG Biberach: Spiel verloren - Punkt gewonnen - Foto: Malte Missoweit

Foto: Malte Missoweit

Wäre es nach Lafarre gegangen, hätte der Schiedsrichter das Match schon nach dem ersten Satz abpfeifen dürfen. Denn nach dem gewonnenem ersten Durchgang bekam Biberach Probleme. "Der Knackpunkt heute war, dass wir nach dem ersten Satz vor allem in der Annahme zu instabil waren", sagte Lafarre. Schnellangriffe über die Mittelblocker waren dementsprechend fast nicht mehr spielbar. "Als Folge ergibt sich, dass auch unsere Außenangreifer mehr Probleme gegen einen gut positionierten gegnerischen Block hatten", so der Coach.

Im ersten Satz agierte Biberach im Aufschlag druckvoll, stand in der Annahme sicher und zeigte auch im Angriff die nötige Durchschlagskraft. Von Beginn an lagen die Gäste in Führung und ließen sich vom zwischenzeitlichen Ausgleich beim 8:8 und 15:15 nicht aus der Spur bringen. Mit einer Aufschlagserie legte die TG beim 20:16 den Grundstein für den Satzgewinn und ließ sich diesen mit sicherem Sideoutspiel zum 25:21 nicht mehr nehmen.

Deutlich mehr Probleme bei eigener Annahme bekamen die Gäste im zweiten Abschnitt. Die Folge war ein leicht ausrechenbares Angriffsspiel der TG über die Außenpositionen, was dem Rohrbacher Block die Arbeit erleichterte. Zugleich setzte die bereits Ende des ersten Satzes bei der TSG eingewechselte Julia Barisic (ehem. Prus) auf der Diagonalposition Akzente. Obwohl das Spiel über 10:10 und 18:18 lange ausgeglichen blieb, hatte Rohrbach am Ende die besseren Argumente und münzte diese schließlich in einen 25:22 Satzgewinn um.

Daran hatte Biberach deutlich sichtbar zu knabbern. Wie weggeblasen schien die noch im ersten und Teilen des zweiten Satzes gezeigte Sicherheit in der Annahme. An einen kontrollierten Spielaufbau oder aussichtsreiche Angriffe war nicht zu denken. Dem 0:5 folgte ein bedrohlicher 1:15 Rückstand, was in der Dritten Liga eher selten zu sehen ist. Bei Biberach wollte einfach nichts mehr gelingen und dass die TG beim 10:25 am Satzende noch ein zweistelliges Ergebnis erzielte, lag vor allem daran, dass sich auch die Gastgeberinnen hier und da einen Fehler erlaubten.

Der deutliche Satzverlust belastete die TG im vierten Durchgang aber offenbar nicht mehr. Mit Entschlossenheit und viel Einsatz kämpften sich die Lafarre-Schützlinge zurück in die Partie und schienen die Rohrbacherinnen zu überraschen. Die sahen sich zunächst mit 10:14 im Rückstand, nahmen dann aber ihrerseits den Kampf an. Mit Erfolg, denn schon beim 16:16 lagen beide Teams wieder Kopf an Kopf. Biberach ließ sich nicht beirren, startete eine starke Aufschlagserie zum 23:17 und hatte sich den Tiebreak beim 25:18 verdient.
Obwohl es im fünften Satz lange ausgeglichen und spannend blieb, erarbeitete sich die TSG über 9:8 und 11:9 einen Vorsprung, der nach dem 15:11 auch den 3:2-Sieg für die Gastgeberinnen bedeutete.

TSG Heidelberg Rohrbach - TG Biberach 3:2 (21:25, 25:22, 25:10, 18:25, 15:11) TG: Ambrosius, Arendt, Kemper, Maier, Müller, Rechtsteiner, Schwindt, Traub J., Traub M.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Dritte Liga"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner