volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
L.E.Volleys: Erster Sieg!

Regionalligen: L.E.Volleys: Erster Sieg!

14.10.2015 • Regionalligen • Autor: Christoph Rascher 814 Ansichten

Die Regionalligamänner der L.E.Volleys bestritten am vergangenen Samstag nach 3 wöchiger Pause ihr zweites Auswärtsspiel beim VC Dresden II.

Die Vorzeichen standen nicht zum Besten, da man im ersten Spiel gegen den SV Reudnitz eine klare 1:3 Niederlage hinnehmen musste, welche dazu noch viele Schwächen offenbarte und nicht gerade für Selbstvertrauen sorgte. Auch blieb die Arndt-Truppe nicht von Ausfällen verschont, neben dem Trainer selbst, kränkelten mehrere Spieler in den letzten drei Wochen an verschiedensten Erkältungssymptomen. Zu allem Übel knickte Niclas Ivenz vor zwei Wochen im Training um und konnte nur eingeschränkt am Training teilnehmen, sein möglicher Einsatz stand unter großen Fragezeichen. Als Nächsten erwischte es im letzten Montagstraining unseren Kapitän Robert Arndt, er zog sich einen Sehnenriss im Mittelfinger zu und fiel damit definitiv aus. Als dritter verabschiedete sich Tibor Molnar mit einer Bronchitis. Unter diesen Vorrausetzungen ging man mit beträchtlichen Sorgenfalten in das erste richtige 6-Punkte-Spiel im Kampf gegen den Abstieg.

Die Pleißestädter gingen mit Max Gelsdorf, Falk Köthen, Peter Mirsch, Philipp Görner, Jonathan Jacob, Julius Karoos und dem 17 jährigen Zuspieler Jakob Röhner, welcher sein Debüt in der Regionalliga gab, ins Spiel. Das Durchschnittsalter beträgt damit 20 Jahre. Wenn es nicht an der eiskalten Sporthalle des Gastgebers lag ist die jugendliche Unerfahrenheit wohl der Hauptgrund für den leider schon zur Gewohnheit gewordenen verschlafenen ersten Satz. Eine nur zögerliche und abwartende Spielweise, gepaart mit Eigenfehlern im Service und Angriff, ließen uns früh einem Rückstand hinterherlaufen. Die druckvollen Aufschläge der Dresdner sorgten für den Rest, weshalb wir den ersten Satz deutlich 16:25 abgeben mussten.
Im zweiten Spielabschnitt fanden die Leipziger nun besser ins Spiel, konnten bis zum 9:8 mithalten, bis der ehemalige Bundesligaakteur Klaus Kunert eine Aufschlagserie mit 4 Punkten zum Zwischenstand von 9:12 auspackte. Auszeit Leipzig; Ausgleich zum 13:13. Hatten doch einige bereits geglaubt diese Phase überwunden zu haben, wurde wieder nervös und inkonstant agiert. Strittige Entscheidungen des Schiedsgerichtes oder einfach guten Handlungen des Gegners belohnten die Pleßse-Boys gerne mit zwei drei unnötigen Folgefehlern in den verschiedensten Elementen. Dies sorgte für einen erneuten Rückstand zum 16:20. Dann übernahm Ivenz für Röhner die Ballverteilung. Angeführt von ihrem gut aufgelegten Kapitän Falk Köthen und Mittelblocker Philipp Görner kämpfte man sich zurück ins Spiel. Beim 20:22 machte Köthen im Aufschlag viel Druck, ermöglichte so seinem Team bis zum Schluss viele leichte Block-Abwehrbälle. Auch die zwei Auszeiten des Gastgebers halfen nicht die kämpferische Energieleistung zum 25:22 Satzgewinn noch abzuwenden.

Dieser Satzerfolg wirkte wie ein Befreiungsschlag, welcher sich in einer vom ersten Punkt an präsenterer Spielweise widerspiegelte. In den Sätzen 2 und 3 konnten die Volleys nun endlich ihr Spiel aufziehen. Die Aufschläge wurden fehlerfrei vorgetragen, wodurch unser K2 viele zweite und dritte Bälle ermöglichte. Das sorgte für viel Selbstvertrauen im jungen Team um Trainer Rascher und löste die noch letzten Blockaden der Jungspunde. In den beiden Sätzen befanden wir uns ständig in Führung, gewannen diese schlussendlich durch eine bessere Block-Feldabwehr zu 21 und 16.

Überglücklich und stolz über die so wichtigen ersten 3 Punkte, begab man sich auf die Rückreise in die Heimat.
Jetzt stehen drei spielfreie Wochen an, bevor es am 31.10.2015 zum ersten Heimspiel gegen den VSV Oelsnitz, Anpfiff 19 Uhr in der Sporthalle Leplaystraße, um die nächsten Punkte geht.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Regionalligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner