volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Männer-EM: ITA, SRB & SLO ziehen nach - Viertelfinals stehen fest

DVV: Männer-EM: ITA, SRB & SLO ziehen nach - Viertelfinals stehen fest

14.10.2015 • DVV • Autor: DVV 611 Ansichten

Neben der deutschen Mannschaft haben auch Italien, Serbien und Slowenien die Play-Off-Runde erfolgreich gemeistert und den Einzug in das Viertelfinale bei der Europameisterschaft in Italien & Bulgarien (9. bis 18. Oktober) perfekt gemacht. Dabei entging der World League Zweite Serbien nur knapp einer Blamage, während die Italiener, Slowenen und Franzosen ohne Satzverlust in die Runde der besten acht Teams marschiert sind. Dort kommen die Fans gleich in den Genuss von zwei Final-Neuauflagen.

Deutschlands Vorrundengegner Niederlande musste sich im Play-Off-Duell mit Slowenien klar mit 0:3 (16:25, 19:25, 22:25) geschlagen geben und damit die Heimreise wieder antreten. Damit kommt es im Viertelfinale zum Wiedersehen mit Gruppengegner Polen. In der Vorrunde siegte der Weltmeister mit 3:1. Andrea Giani, slowenischer Trainer, geht trotz allem mit viel Selbstbewusstsein voran: "Natürlich ist Polen ein sehr starkes Team. Wir müssen mit viel Disziplin spielen, aber ich denke, dass morgen gegenüber der Vorrunde ein komplett anderes Spiel wird. Weiter ist derweil Italien. Gegen Finnland setzten sich die Italiener klar mit 3:0 (25:19, 25:16, 25:22) durch und treffen in der Neuauflage des EM-Finals von 2013 auf Titelverteidiger und Olympiasieger Russland.

Knapp einer Blamage ist Medaillenfavorit Serbien entgangen. Gegen Estland lagen die Spieler von Trainer Nikola Grbic schon mit 0:2 hinten, ehe sie richtig aufdrehten und das Blatt noch zu ihren Gunsten wenden konnten (21:25, 14:25, 25:8, 25:22, 15:13). "Heute haben wir gesehen, was passiert, wenn man ein Spiel auf die leichte Schulter nimmt. Wir haben leider die gleiche Leistung wie gegen die Slowakei gezeigt und haben nicht konzentriert gespielt. Dann wird es schwierig, wenn man auf eine Mannschaft trifft, die nichts zu verlieren hat", sagte Grbic. Gegner im Viertelfinale ist World League Sieger Frankreich. Es ist die Neuauflage des World League Finals in diesem Jahr, das die Franzosen mit 3:0 gewannen.

Die deutsche Mannschaft hatte das Ticket mit einem starken und deutlichen 3:0 (25-16, 31-29, 25-17)-Erfolg über Belgien gelöst und trifft am Mittwoch - wie schon im EM-Viertelfinale vor zwei Jahren - auf Co-Gastgeber Bulgarien. Damals setzten sich noch die Bulgaren mit 3:0 durch. "Der Glaube ist groß, zweimal verlieren wir nicht gegen Bulgarien", blickt Denis Kaliberda aber schon einmal nach dem Play-Off-Spiel selbstbewusst voraus.

Ansetzungen Viertelfinals am Mittwoch in Sofia und Busto Arsizio

Polen - Slowenien (16.45) & Bulgarien - Deutschland (19.45)

Frankreich - Serbien (16.30) & Russland - Italien (19.30)

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner