volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
NawaRo verkauft sich in Dippoldiswalde sehr gut

Bundesligen: NawaRo verkauft sich in Dippoldiswalde sehr gut

05.10.2015 • Bundesligen • Autor: Georg Kettenbohrer 621 Ansichten

(gk) Mit riesen Schritten nähert sich das Team von NawaRo Straubing dem Start der 1. Volleyball Bundesliga am 21. Oktober. Am vergangenen Wochenende bewies das Team von Trainer Guillermo Gallardo bereits, dass es mit den Teams der Liga mithalten kann. Beim stark besetzten Vorbereitungsturnier in Dippoldiswalde erreichte NawaRo Platz vier.

Beim Sechserturnier absolvierte NawaRo die Vorrunde ohne Niederlage und sicherte sich Erfolge gegen Potsdam (3:0) und Vilsbiburg (3:1). Im Halbfinale gegen Hamburg hatten die Niederbayern mit 1:3 das Nachsehen, genau wie auch im kleinen Finale gegen Dresden. Gegen den amtierenden Deutschen Meister unterlag NawaRo mit 0:2

Doch trotz der abschließenden Niederlage zeigt sich NawaRo Straubings Coach Gallardo mit der Leistung seiner Damen zufrieden: "Mit dem aktuellen Stand bin ich sehr zufrieden. Wir hatten eine schönes Turnier am Wochenende und freuen uns jetzt auf das nächste Duell gegen die Roten Raben."

Letzter Test gegen Vilsbiburg in Wörth/Donau

Dieses steigt am 14. Oktober. Beide Teams treffen sich zum Bundesliga-Kick-Off in Wörth an der Donau. Im letzten Test eine Woche vor Saisonstart werden beide Teams in Bestbesetzung antreten. In exklusivem Rahmen messen sie sich in der neuen Sporthalle von Wörth. Diese fasst lediglich 300 Zuschauer. Tickets für das Kick-Off-Spiel der beiden niederbayerischen Vertreter der Volleyball-Bundesliga gibt es bei der Stadt Wörth zum Preis von 5 Euro (Tel. 09482-9403-0).

Für Gallardo ist das Spiel der letzte entscheidende Fingerzeig, an welchen Stellschrauben er noch drehen muss bis zum Saisonauftakt gegen Münster am 21. Oktober. "Vilsbiburg ist eine Spitzenmannschaft. Es ist super, dass wir noch einmal gegen sie spielen können, bevor es gegen Münster geht. Das ist ein super Test für uns." Seine Co-Trainer Andreas Urmann und Alberto Chaparro hatten Gallardo den Großteil der Vorbereitung vertreten, da er mit der Nationalmannschaft Rumäniens unterwegs war. "Beide haben ihre Sache sehr gut gemacht, aber es nicht dasselbe, wenn der Cheftrainer nicht da ist", so Gallardo. Der Argentinier ist zuversichtlich, dass NawaRo erfolgreich spielen wird. "Wir werden am Anfang in der Bundesliga unseren Preis bezahlen, das ist klar, aber ich bin mir sicher, dass wir auf die gesamte Saison einen guten Job machen werden und sich der Erfolg einstellen wird. Wir freuen uns darauf, dass der Saisonstart immer näher rückt."

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner