volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Erneuter Fünfsatz-Sieg gegen Finnland - Ungeschlagen nach Ludwigsburg

DVV: Erneuter Fünfsatz-Sieg gegen Finnland - Ungeschlagen nach Ludwigsburg

20.09.2015 • DVV • Autor: DVV 608 Ansichten

Mit zwei Siegen in der Tasche endete für die DVV-Männer die Reise in den hohen Norden Europas: Einen Tag nach dem 3:2 gegen Gastgeber Finnland siegte die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen in Salo erneut in fünf Sätzen (25-21, 25-19, 23-25, 17-25, 15-9).

Punktbeste deutsche Spieler waren Georg Grozer (21) und Tom Strohbach (16). Als nächste Maßnahme der EM-Vorbereitung steht das hochkarätig besetzte 4-Nationen-Turnier in Ludwigsburg (25.-27. September) auf dem Programm, zu dem das deutsche Team nach zwei Siegen gegen Belgien und der Finnland-Reise ungeschlagen anreist.

Heynen veränderte die Startformation im Vergleich zum Vortag auf fünf Positionen: Jan Zimmermann übernahm das Zuspiel, Georg Grozer agierte als Diagonalangreifer, Dirk Westphal und Tom Strohbach waren die Außenangreifer, Michael Andrei und Philipp Collin bildeten den Mittelblock, Markus Steuerwald machte den Libero - damit waren lediglich Andrei und Steuerwald wieder von Beginn an dabei. Zunächst lief die deutsche Mannschaft den Finnen hinterher (13-16), ehe der deutsche Angriff ins Rollen kam und vor allem Grozer das Heft in die Hand nahm. Aus dem 15-17 wurde so ein vorentscheidendes 21-19.
Unverändert ging es weiter, dabei war das deutsche Team dem Gastgeber im Angriff deutlich überlegen. Vor allem Strohbach überzeugte (83% bei sechs Angriffen) und führte sein Team zum souveränen zweiten Satzgewinn über die Stationen 8-4, 16-13 und 21-15. Da fiel es auch nicht ins Gewicht, dass Aufschlag und Block noch nicht die gewünschte Wirkung erzielten.
Heynen wechselte und experimentierte: Kapitän Jochen Schöps kam aufs Feld und bekleidete neben Marcus Böhme den Mittelblock. Dazu neu dabei: Lukas Kampa , Christian Fromm und Denis Kaliberda . Das deutsche Team lief ständig einem Rückstand hinterher und konnte auch die Angriffsquote nicht so hoch halten wie zuvor, weil Grozer und Fromm insgesamt sechs Mal am gegnerischen Block scheiterten. Im Gegenzug steigerten sich die Finnen in diesem Element und waren auch im Block präsenter.

Unverändert spielte der Gast weiter, steigerte sich zwar deutlich im Angriff, doch die Annahme kassierte beim Stand von 12-16 vier Asse und gab den vierten Satz am Ende deutlich ab. Wie am Tag zuvor musste der Tiebreak die Entscheidung bringen, im finalen Satz gab es von Beginn an keine Zweifel am Sieger. Erneut mit dem starken Strohbach (für Kaliberda), der am Ende zum MVP gewählt wurde, gingen die DVV-Männer mit 3-0 und 7-1 in Führung, weil die Block-Abwehr hellwach war und der Angriff wieder deutlich zulegte (64%).

Bundestrainer Vital Heynen zeigte sich insgesamt mit den zwei Spielen und der Leistung seiner Spieler zufrieden, monierte aber den zweiten Teil der heutigen Partie: "Wir haben wieder 3:2 gewonnen, das muss man auch lernen. Nach der 2:0-Führung hatten wir die Möglichkeit, auch 3:0 zu gewinnen, deswegen bin ich mit dem zweiten Teil nicht zufrieden. Aber das gehört zu solchen Spielen dazu."

Morgen fliegt das deutsche Team zurück nach Deutschland, trainiert noch einige Tage in Kienbaum, bevor es am 24. September nach Ludwigsburg anreist. Dort steigt das hochkarätig besetzte 4-Nationen-Turnier (25.-27. September) mit Deutschland, Frankreich, Serbien und Slowenien. Nach dem Turnier finden noch zwei Partien gegen Olympiasieger Russland in Bremen (3. Oktober um 19.00 Uhr) und in Hamburg (4. Oktober um 16.00 Uhr) statt - dann soll und muss die Form für die EM-Endrunde in Sofia/BUL (9.-18. Oktober) stimmen.

Statistik
GER: Aufschlag: 5 Asse, 21 Fehler / Angriff: 54% / Block: 8 Punkte
FIN: Aufschlag: 7 Asse, 13 Fehler / Angriff: 42% / Block: 10 Punkte

Der deutsche Kader: Jan Zimmermann (United Volleys RheinMain), Tom Strohbach (TV Rottenburg), Michael Andrei (Ajaccio/FRA), Marcus Böhme (Lubin/POL), Tim Broshog (Maaseik/BEL), Christian Fromm , Denis Kaliberda (Perugia/ITA), Lukas Kampa (Radom/POL), Jochen Schöps (Rzeszow/POL), Ferdinand Tille (TSV Herrsching), Georg Grozer (Belgorod/RUS), Sebastian Schwarz (Danzig/POL), Markus Steuerwald (Paris/FRA), Philipp Collin (Tours/FRA), Dirk Westphal (Nantes/FRA)

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner