volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DVV-Frauen: Vier Länderspiele als EM-Generalprobe - In Italien und in den Niederlanden

DVV: DVV-Frauen: Vier Länderspiele als EM-Generalprobe - In Italien und in den Niederlanden

17.09.2015 • DVV • Autor: DVV 536 Ansichten

Viermal testen die DVV-Frauen noch den Ernstfall, dann beginnt auch schon die EM-Endrunde in Belgien & in den Niederlanden (26. September bis 4. Oktober). Am 19./20. September (jeweils um 19.30 Uhr) gastieren die Schmetterlinge in Neapel/ITA und treffen zweimal auf den Gastgeber, am 22. September (20.00 Uhr) und 23. September (15.30 Uhr) geht es in Apeldoorn gegen EM-Gastgeber Niederlande und Ex-Bundestrainer Giovanni Guidetti.

"Hinter uns liegt eine harte Trainingsphase in Schwerin, jetzt geht es gegen Italien, einen der EM-Favoriten und Gastgeber Niederlande. Es ist sehr wichtig zu sehen, ob wir die Probleme in Annahme und Aufschlag, die wir beim Turnier in Rio de Janeiro offenbarten, gelöst haben. Die Spiele sind eine Bewährungsprobe für die EM", sagt Bundestrainer Luciano Pedullà.

Vor der letzten Trainingsphase in Schwerin (6.-15. September) hatte die Mannschaft an einem Vier-Nationen-Turnier in Rio teilgenommen und dabei gegen Brasilien (0:3), die Niederlande (1:3) und Bulgarien (2:3) Mängel offenbart und nicht an die guten Trainingsleistungen angeknüpft. Spielführerin Margareta Kozuch sagt vor den Spielen gegen Italien und die Niederlande: "Wir freuen uns auf die Italien- und Hollandspiele als Generalprobe vor der EM. Trotzdem ist es nur eine Generalprobe und die kann bekanntlich gut oder schlecht laufen und gibt dennoch nicht unbedingt einen Aufschluss darüber, wie es anschließend bei der EM läuft. Wir wollen uns in diesen Spielen auf uns konzentrieren, um die letzten Feinheiten stimmig zu machen." Die Mannschaft fliegt am 18. September von Berlin nach Rom, von dort geht es per Bus weiter nach Neapel.

Bei der EM trifft die deutsche Mannschaft in der Vorrunde in Eindhoven auf Serbien (26.9. um 18.00 Uhr), Rumänien (27.9. um 15.00 Uhr) und die Tschechische Republik (28.9. um 17.00 Uhr) - SPORT1 überträgt alle Partien mit deutscher Beteiligung live im Free-TV. Der Erstplatzierte der Vorrundengruppe zieht direkt in das Viertelfinale ein, der Zweit- und Drittplatzierte muss zunächst noch ein Ko-Spiel gegen den Dritt- bzw. Zweitplatzierten der Gruppe B (Türkei, Belgien, Aserbaidschan und Ungarn) bestreiten. Achtel- und Viertelfinale finden in Antwerpen/BEL statt.

Der deutsche Kader: Margareta Kozuch (Casalmaggiore/ITA), Maren Brinker (Montichiari/ITA), Wiebke Silge (SC Potsdam), Laura Weihenmaier (Ladies in Black Aachen), Lena Stigrot (Rote Raben Vilsbiburg), Berit Kauffeldt (Lokomotiv Baku/AZE) Lenka Dürr (Wroclaw/POL), Lisa Thomsen (N.N.), Kathleen Weiß (Prostejov/CZE), Jennifer Pettke (VC Wiesbaden), Anja Brandt , Jennifer Geerties (beide Schweriner SC), Heike Beier (Bielsko Biala/POL), Mareen Apitz (Azeryol Baku/AZE)

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner