volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Bienvenue, Lukas Bauer!

Bundesligen: Bienvenue, Lukas Bauer!

06.08.2015 • Bundesligen • Autor: Jan Wüntscher 952 Ansichten

Die Volleyballfans in der Rhein-Main-Region dürfen sich auf einen weiteren bekannten Namen im Team der United Volleys freuen: Lukas Bauer verstärkt in der kommenden Saison den Mittelblock des Erstligaaufsteigers.

Bienvenue, Lukas Bauer! - Foto: Jan Wüntscher

Lukas Bauer (Foto: Jan Wüntscher)

Der 21-fache deutsche Nationalspieler kehrt nach vier Jahren in der starken französischen Ligue A in die Bundesliga zurück. Seine bislang größten Erfolge konnte der gebürtige Oberpfälzer hier 2010 und 2011 mit dem VfB Friedrichshafen feiern, mit dem er zwei Mal hintereinander den Deutschen Meistertitel gewann.

Danach wechselte der 2,03-Meter-Mann zu Spacer‘s Toulouse, von dort zu Arago de Sète und nach zwei Jahren in Südfrankreich schließlich zu Saint-Nazaire Volley-Ball Atlantique an der Westküste. Nach so viel sportlichem savoir-vivre zieht es Lukas Bauer - Spitzname: Balu - nun zurück in die Heimat, wo er 2008 bei der SG Eltmann seine Bundesligakarriere begann und von Beginn an zum Stammspieler und Leistungsträger avancierte. "Das Gesamtpaket der United Volleys hat mich überzeugt", so der 26-jährige, dem auch Angebote anderer Erstligisten vorlagen. "Mit Lukas haben wir neben Christian Dünnes einen weiteren langjährigen Profi mit internationaler Erfahrung, von dem die jungen Talente in unserem Team einiges lernen können", freut sich Volleys-Manager Henning Wegter.

Schon in jungen Jahren international erfolgreich

Wie man sich großen Herausforderungen bereits in jungen Jahren erfolgreich stellt, weiß der Neuzugang, der dem Internat des VCO Bayern Kempfenhausen entstammt, aus eigenem Erleben. 2008 gewann er mit der DVV-Juniorenauswahl Silber bei der Europameisterschaft. Noch im selben Jahr debütierte er als 19-jähriger in der Männer-Nationalmannschaft. Seine beiden zukünftigen Kollegen auf der Mittelblockerposition, Georg Escher (20) und Tobias Krick (16), dürften von dieser bewegten Vergangenheit garantiert profitieren. Lukas Bauer selbst traut seinem neuen Team durchaus einiges zu, will schon in der ersten Saison das eine oder andere Mal "die Großen ärgern."

Für die Liga bedeutet die Rückkehr eines ihrer größten Mittelblocker-Talente eine echte Bereicherung. Immerhin rangierte Bauer auch in Frankreich zeitweise ganz an der Spitze der Blocker-Rangliste und avancierte schnell zum Mannschaftskapitän. Eine Rolle bei seiner Entscheidung für die United Volleys spielte auch das ambitionierte Betreuungskonzept im Athletikbereich. Wie wichtig es ist, präventiv zu arbeiten und mit Verletzungen professionell umzugehen, wurde ihm in seiner Karriere bereits schmerzvoll bewusst, als er während seiner Friedrichshafener Zeit eine Schienbeinfraktur erlitt, die ihn länger außer Gefecht setzte. Die Möglichkeit, sich vom renommierten Athletik-Coach Fons Vranken einen individuellen Trainingsplan aufstellen zu lassen, hat er deshalb in dieser Woche gern in Anspruch genommen, um beim Vorbereitungsstart am 25. August topfit zu sein.

Jetzt schon die besten Plätze sichern

Die Vorfreude auf das offizielle Saisoneröffnungsspiel der Volleyball Bundesliga gegen den Deutschen Rekordmeister in der Fraport Arena ist auch bei Lukas Bauer bereits riesig. Wem das ähnlich geht, der hat im Online-Ticketshop, zu erreichen über www.unitedvolleys.de, seit vergangener Woche Gelegenheit, sich für das Auftakt-Highlight und die weiteren Heimspiele schon jetzt die besten Plätze zu sichern. Die Dauerkarten sind um bis zu 40 Prozent gegenüber den summierten Einzelpreisen reduziert, die günstigste Variante gibt es schon für 60 beziehungsweise ermäßigt 45 Euro für alle zehn Begegnungen.


Foto: Nach vier Jahren Frankreich in der Fraport Arena angekommen: Lukas Bauer bringt internationale Erfahrung mit ins Rhein-Main-Gebiet. (Quelle: United Volleys/Manfred Neumann)



Daten und Fakten:

Lukas Bauer :
Geboren: 26.02.1989 in Schwandorf
Größe: 2,03 m
Position: Mittelblock
Nationalität: GER
Länderspiele: 21
Bisherige Vereine:
VCO Bayern Kempfenhausen
SG Eltmann
VfB Friedrichshafen
Spacer‘s Toulouse/FRA
Arago de Sete/FRA
Saint-Nazaire Volley-Ball Atlantique/FRA
Erfolge:
Vize-Europameister Junioren 2008
Deutscher Meister 2010, 2011
9. Platz World League 2010
8. Platz Weltmeisterschaft 2010

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner