volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Schwere Gruppe für den Hauptstadtclub

Champions League: Schwere Gruppe für den Hauptstadtclub

03.07.2015 • Champions League • Autor: DVV 792 Ansichten

In der Gruppenphase der 2016 CEV Volleyball Champions League treffen die BR Volleys auf das russische Spitzenteam von Belogorie Belgorod, den türkischen Meister Arkas Izmir und den bulgarischen Meister Marek Union-Ivkoni Dupnitsa. Das ergab die Auslosung im Rahmen der "European Volleyball Gala" am Donnerstagabend in Wien.

Die Auslosung zur Gruppenphase der kommenden Champions-League-Saison 2015/2016 ergab für den deutschen Vizemeister eine echte Hammergruppe. Im Rahmen der European Volleyball Gala in der Hofburg der österreichischen Hauptstadt Wien wurde dem Hauptstadtclub die Top-Teams aus Belgorod (RUS) und Izmir (TUR) zugelost. Auch das vierte Team der Berliner Gruppe A, der bulgarische Meister Marek Union-Ivkoni Dupnitsa, konnte schon in den letzten beiden Spielzeiten Erfahrungen in der europäischen Königsklasse sammeln und wird es seinen Kontrahenten sicherlich so schwer wie möglich machen.

Mit Arkas Izmir dürfen sich die Berliner Volleyballfans nicht nur auf ein europäisches Spitzenteam freuen, sondern auch auf ein bekanntes Gesicht. So wird der Hawaiianer Kawika Shoji, der mit den BR Volleys drei Meisterschaften und die Bronzemedaille in der Champions League gewann, an alte Wirkungsstätte zurückkehren. In diesem Sommer wechselte der sympathische US-Nationalspieler vom Hauptstadtclub zum amtierenden türkischen Meister.

Die großen Favoriten dieser Vorrundengruppe sind aber die russischen Riesen von Belogorie Belgorod. Der russische Vizemeister um den 2,18 Meter großen Superstar Dmitriy Muserskiy und den deutschen Diagonalangreifer Georg Grozer scheiterte im Kampf um die nationale Meisterschaft und den Pokal einzig am aktuellen Champions-League-Sieger Zenit Kazan. Doch auch Belgorod kann den Gewinn der europäischen Krone bereits vorweisen. Im Jahr 2014 gewann das Team aus dem Südwesten Russlands die CEV Champions League sowie die anschließende Club-Weltmeisterschaft.

Neben der Gruppenauslosung der Frauen- und Männerwettbewerbe wurden, wie schon in den vergangenen Jahren, individuelle Awards an Spieler sowie Teams vergeben. So wurden die BR Volleys bereits zum zweiten Mal nach 2013 mit dem "Best Organiser"-Award ausgezeichnet. Auch der Dresdner SC, Deutscher Meister bei den Frauen, durfte sich über den "Best Press"-Award freuen. DVV-Kapitän Jochen Schöps wurde der Award als "Ultimate Team Leader" zuteil.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner