volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Geiler hofft auf Wiedersehen mit Grebennikov

Champions League: Geiler hofft auf Wiedersehen mit Grebennikov

01.07.2015 • Champions League • Autor: Gesa Katz 738 Ansichten

Vor der Auslosung für die 2016 CEV DenizBank Volleyball Champions League am Donnerstag (2. Juli, 20.15 Uhr) in der Wiener Hofburg (Österreich) steigt bei den Volleyballern des VfB Friedrichshafen die Spannung. "Ich will gegen Jenia spielen", sagt Außen-Annahmespieler Baptiste Geiler und hofft auf Cucine Lube Civitanova und damit auf den ehemaligen VfB-Libero Jenia Grebennikov als Gegner. Die Auslosung wird live im Internet auf LAOLA1.tv übertragen.

Geiler hofft auf Wiedersehen mit Grebennikov - Foto: Günter Kram

Foto: Günter Kram

Friedrichshafen (gek). "Macerata, Belchatow und Tours", steht auf der Wunschliste von Außen-Annahmespieler Baptiste Geiler. Der Franzose, der in dieser Saison bereits zum dritten Mal mit dem VfB in der Champions League angreift, wünscht sich Landsleute als Gegner. Mit Jenia Grebennikov teilte sich Geiler in den letzten zwei Jahren bei Auswärtsfahrten das Zimmer, in der kommenden Saison könnten die beiden Freunde zu Gegnern auf dem Feld werden. Während Grebennikov und Geiler in der vergangen Spielzeit zusammen das Publikum mit ihrer guten Laune ansteckten, hat Libero Grebennikov den Bodensee in Richtung Cucine Lube Civitanova - besser bekannt unter dem ehemaligen Namen Macerata - verlassen. "Ich will gegen Jenia spielen", sagt Geiler. "Jeder kennt ihn in Friedrichshafen, das wäre bestimmt toll."

Doch die Champions-League-Auslosung am 2. Juli in der Wiener Hofburg (Österreich) ist kein Wunschkonzert und der VfB muss sich noch einen Moment gedulden. Möglich wäre das Wunschlos des Franzosen allerdings. Insgesamt 28 Teams aus 16 Nationen nehmen in der kommenden Saison an der Champions League teil. Vom 4. November (+/- 1 Tag) bis zum 25. Januar 2016 treten diese zunächst in sieben Vierergruppen in Hin- und Rückspielen gegeneinander an. Alle Erst- und die besten fünf Zweitplatzierten qualifizieren sich für die erste Play-off-Runde der besten zwölf Mannschaften am 17. Februar und 2. März 2016 (jeweils +/-1 Tag). Da der Ausrichter des Final Four aus dieser Gruppe bestimmt wird und damit bereits für die Endrunde gesetzt ist, erreicht ein weiterer Gruppenzweiter die Play-off-Phase. Die zweite Play-off-Runde der besten Sechs wird am 16. und 23. März 2016 (jeweils +/- 1 Tag), das Final Four am 16./17. April 2016 ausgetragen.

Gelost wird am Donnerstagabend Topf für Topf, wobei nicht mehr als ein Vertreter einer Nation in einer Gruppe sein darf. Zudem werden aus den ersten drei Lostöpfen die Meister an Position eins und die Vizemeister an Position zwei gesetzt. Für den VfB Friedrichshafen bedeutet das: Der deutsche Meister trifft auf je ein Team aus den Lostöpfen eins, zwei und vier und kann dabei auf attraktive Gegner und große Namen hoffen. Drei russische Mannschaften, unter anderem der Titelverteidiger Zenit Kazan, sowie drei italienische Teams warten in Pool 1. Es folgen die polnischen Teams in Pool zwei, sowie die Vertreter aus der Türkei, Belgien und Frankreich. Im vierten Pool befinden sich insgesamt vier Wildcard-Besitzer, unter ihnen mit Novi Sad (Serbien) der Gewinner des letztjährigen CEV Challenge Cups.

Verfolgen wird Geiler die Auslosung vor dem heimischen Computer auf www.laola1.tv. Ab 20.15 Uhr drückt der Außen-Annahmespieler des VfB fleißig die Daumen, dass sein Wunschlos in Erfüllung geht und er in der kommenden Saison seinem ehemaligen Zimmergenossen gegenüber steht.

Die teilnehmenden Mannschaften:
Pool I:
RUS - Zenit KAZAN
RUS - Belogorie BELGOROD
RUS - Dinamo MOSCOW
ITA - TRENTINO Diatec
ITA - MODENA Volley
ITA - Cucine Lube CIVITANOVA (ehemals Macerata)
POL - Asseco Resovia RZESZOW

Pool II:
POL - Lotos Trefl GDANSK
TUR - Arkas IZMIR
TUR - Halkbank ANKARA
BEL - Knack ROESELARE
BEL - Volley behappy2 ASSE-LENNIK
FRA - TOURS VB
FRA - PARIS Volley

Pool III:
GER - VfB FRIEDRICHSHAFEN
GER - BERLIN Recycling Volleys
ROU - Tomis CONSTANTA
GRE - PAOK THESSALONIKI
CZE - Dukla LIBEREC
AUT - Hypo Tirol INNSBRUCK
SLO - ACH Volley LJUBLJANA

Pool IV:
BUL - Marek Union-Ivkoni DUPNITSA
SUI - #Dragons LUGANO
MNE - Budvanska Rivijera BUDVA
POL - PGE Skra BELCHATOW (Wildcard)
TUR - Ziraat Bankasi ANKARA (Wildcard)
BEL - Noliko MAASEIK (Wildcard)
SRB - Vojvodina NS Seme NOVI SAD (Wildcard)

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner