volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
TVR: Zwei weitere Jahre geballte Nagel-Power

Bundesligen: TVR: Zwei weitere Jahre geballte Nagel-Power

16.06.2015 • Bundesligen • Autor: Madeleine Rosskopf 870 Ansichten

Stärke, Power und Emotion: Attribute die perfekt auf Friederich Nagel zutreffen. Der physische Mittelblocker wird auch in Zukunft mit seinen Monsterblocks für den "Hubschraubereinsatz" im Rottenburger "Tollhaus der Liga" sorgen. Der 21-jährige gebürtige Rostocker hat seinen Vertrag beim TVR um zwei Jahre bis 2017 verlängert und ist Spieler Nummer acht im Team von Kulttrainer Hans Peter Müller-Angstenberger.

TVR: Zwei weitere Jahre geballte Nagel-Power - Foto: TVR

Friederich Nagel (Foto: TVR)

Der Coach freut sich: "Dass Fred eine längerfristige Verbindung mit dem TVR eingeht ist toll, wir wollen ihn weiterentwickeln und haben dafür jetzt auch die nötige Zeit."

Es geht voran beim TV Rottenburg: Zu einem frühen Zeitpunkt in der Saisonvorbereitung hat der Kader des schwäbischen Erstligisten bereits konkrete Formen angenommen. Nachdem schon der Cheftrainer und sieben Akteure ihre Verträge verlängerten, konnten sich die Verantwortlichen des Traditionsvereins nun auch mit Mittelblocker Friederich Nagel auf einen Verbleib in der Domstadt einigen. Acht der geplanten zwölf Plätze im TVR-Kader sind damit besetzt.

Bereits mit 13 Jahren wurde Friederich vom Schweriner SC gesichtet und besuchte daraufhin vier Jahre das Sportinternat in der Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern. Nach einer Saison beim SV Warnemünde in der Regionalliga wechselte er zum Bundesstützpunkt nach Berlin und spielte dort beim VCO in der 2. und 1. Bundesliga. 2013 kam das Nordlicht in den Süden der Republik um sich dem TVR anzuschließen, bei dem nun minimal die Halbzeit erreicht ist: Seinen auslaufenden Vertrag hat er bis 2017 verlängert.

Dass Nagel gleich einen Zweijahresvertrag unterschrieben hat, freut den Verein und den Spieler. "Ich fühle mich hier sehr wertgeschätzt und als Norddeutscher schon sehr zuhause", sagt der angehende Sportstudent. Er hat sich bewusst für einen Vertrag mit längerer Laufzeit entschieden, "um Studium und Sport gezielt und ohne Ablenkung voranzutreiben."

In der abgelaufenen Saison, seiner zweiten beim TVR, hat sich der NBA-Fan trotz einer Syndesmosebandverletzung im Sommer unter den besten Blockern der Liga weiter etabliert. Mit 45 Blockpunkten rangiert "Fred" auf dem fünften Platz in dieser Kategorie. "Fred hat sich in Rottenburg sehr gut entwickelt und ist als Persönlichkeit gereift und bringt sich immer mehr ein. Das Thema Block hat er deutlich nach vorne gebracht. Unsere Hauptaufgabe ist es jetzt, die Elemente Angriff und Block optimal einzusetzen", sagt sein Trainer.

Nagel bleibt trotz der guten Entwicklung selbstkritisch: "Ich habe mich dank der guten Arbeit mit den Trainern weiter verbessert, aber ich bin noch nicht am Ende angekommen." Dass er nach seiner Verletzung wieder so gut zurückgekommen ist, verdankt er der medizinischen Abteilung des TVR: "Ich war sehr ungeduldig nach der Verletzung, aber unser Doc Maik Schwitalle und unsere Physiotherapeuten haben mich sehr gut angeleitet, um topfit zurückzukommen."

Einem Traum jagt der 2,00-Meter-Mann noch hinterher: Spricht man ihn auf das Thema Nationalmannschaft an, kommt er ins Schwärmen. "Klar hätte ich Lust und ich wäre bereit", sagt Rottenburgs Nummer 6, "die Konkurrenz in Deutschland ist groß, aber ich versuche weiter die Lücke zu schließen und dichter an das Thema heranzurücken." Auf dem Notizzettel von Bundestrainer Vital Heynen steht der Name Nagel mit Sicherheit schon.

Bis zur Erfüllung seines Traums wird sich der Blondschopf voll auf seinen Verein konzentrieren. Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der Saisonvorbereitung verspürt man eine große Lust und Vorfreude auf die neue Spielzeit beim Mittelblocker. "Unsere Mannschaft hat großes Potenzial, wir müssen natürlich dem Druck standhalten und uns an der vergangenen Saison messen lassen."

Fred Nagel analysiert die Liga

Fred Nagel beobachtet die Volleyballszene genau und gibt eine erste Einschätzung über die Konkurrenz ab: "Mit Rüsselsheim gewinnt die Liga einen interessanten Aufsteiger, die in einer großen Arena ihr Glück versuchen werden (Fraport Arena, Frankfurt, Anm. d. Redaktion). Die ersten starken Verpflichtungen haben sie bereits bekannt gegeben (Christian Dünnes , Jan Zimmermann, Anm. d. Red.). Die letztjährigen Neulinge Herrsching und Lüneburg haben einen super Einstand gefeiert. Herrsching hat sich mit namhaften Spielern (Ferdinand Tille , Patrick Steuerwald , Philip Trenkler, Anm. d. Red.) verstärkt, Lüneburg wird sich an ihrer tollen Premierensaison messen lassen müssen. Bei Coburg weiß man noch nicht viel, in Mitteldeutschland tut sich etwas und die eine oder andere Neuverpflichtung ist schon unter Dach und Fach. In Düren macht man recht konstant weiter und gibt mit Anton Brams einem jungen Trainer eine Chance. Bisher habe ich viel Gutes über ihn gehört. Über Bühl kann man noch nicht viel sagen und von den Netzhoppers ist auch noch nicht viel zu hören, aber da werden die bekannten Gesichter sicherlich bleiben. Es bleiben die Top-Teams aus Berlin und Friedrichshafen. Da werden wir viele neue Spieler sehen, bei Berlin wird es interessant, wie sie mit neuem Trainer und neuem Kader zurückkommen werden."

Steckbrief:

Name: Friederich Nagel
Geburtstag: 29.09.1993
Geburtsort: Rostock
Größe: 200 cm
Nationalität: deutsch
Position: Mittelblock
Bisherige Vereine: Schweriner SC (2005 - 2011), SV Warnemünde (2010 - 2011), VCO Berlin (2011 - 2013)

Der aktuelle Kader des TV Rottenburg für die Saison 2015/16:

Federico Cipollone (Z), Philipp Jankowski (Z), Sven Metzger (D), Willy Belizer (L), Hannes Elsäßer (L), Lars Wilmsen (MB), Tom Strohbach (AA), Friederich Nagel (MB)

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner