volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
U21-Auswahl: Die WM in Mexiko bleibt ein Traum - 1:3 im "Finale" gegen Slowenien

DVV-Junioren: U21-Auswahl: Die WM in Mexiko bleibt ein Traum - 1:3 im "Finale" gegen Slowenien

17.05.2015 • DVV-Junioren • Autor: DVV 1152 Ansichten

Sie war so dicht vor dem Ziel und hat es am Ende doch verpasst! Die männliche U21-Nationalmannschaft verlor das letzte Spiel in der WM-Qualifikation in Nova Gorica/SLO gegen Gastgeber Slowenien 1:3 (25-23, 22-25, 16-25, 23-25) und hat damit als Zweiter hinter Slowenien die Weltmeisterschaft in Mexiko verpasst. Punktbeste Spieler waren Moritz Karlitzek (18) und David Sossenheimer (15).

Die deutsche Mannschaft kam gut in die Partie und zeigte sich nervenstark. Vor allem die Aufschläge von Karlitzek sorgten für zahlreiche Punkte, am Ende des Spiels hatte Karlitzek sieben (!) Asse serviert. Gleich der erste Satzball wurde zur Führung verwertet. Dann übernahmen jedoch die Gastgeber das Kommando und gingen im zweiten Satz hoch in Führung (13-20). Zwar kämpfte sich die DVV-Auswahl nochmals heran, den Satzausgleich konnte sie jedoch nicht verhindern. Zudem gab dieser den Slowenen weiteren Auftrieb und Sicherheit, die Folge war der klare Slowenen-Sieg im dritten Satz. Auch im vierten Satz lag Slowenien stets vorne und führte mit bis zu vier Punkten Vorsprung. Die Verstappen-Spieler bäumten sich nochmals auf und gingen gar kurz vor Ende noch 22-21 in Führung. Doch der Konter kam und mit dem zweiten Matchball war der Traum von der WM in Mexiko vorbei. Letztlich setzte sich das dominantere und fehlerfreiere Angriffsspiel der Slowenen durch. Das DVV-Team produzierte insgesamt 21 Angriffsfehler, die Slowenen bei einer besseren Quote (40% GER, 46% SLO) zehn weniger.

Inklusive der ersten WM-Qualifikation, bei der Bulgarien, Kroatien und die Niederlande jeweils 3:1 bezwungen wurden, konnte die deutsche Mannschaft fünf beeindruckende Siege feiern. Doch am Ende reichten die 3:0-Siege gegen Belgien und Russland in Slowenien nicht, denn der EM-Vierte erwies sich einen Tick stärker.

In der Parallel-Gruppe setzte sich Vize-Europameister Polen souverän gegen Italien, Österreich und Frankreich durch.

Der deutsche Spielplan in Nova Gorica
15.5.: BEL - GER 0:3
16.5.: GER - RUS 3:0
17.5.: GER - SLO 1:3

Die Abschluss-Tabelle
1. SLO - 9 Punkte - 9:1-Sätze >>> für die WM qualifiziert
2. GER - 6 Punkte - 7:3-Sätze
3. BEL - 2 Punkte - 3:8-Sätze
4. RUS - 1 Punkt - 2:9-Sätze

Der Kader: Jakob Günthör (Volley YoungStars Friedrichshafen/VfB Friedrichshafen), Jannis Hopt (CV Mitteldeutschland), Leonhard Tille (VC Olympia Berlin/TSV Mühldorf), Adam Kocian, Moritz Karlitzek (VSG Coburg/Grub), Christoph Marks (VC Olympia Berlin/Schweriner SC), Jens Sandmeier, David Sossenheimer (TV Ingersoll Bühl), Timon Schippmann (VC Olympia Berlin/VfB Friedrichshafen), David Seybering (VC Olympia Berlin/FC 09 Schüttorf), Moritz Reichert (VfB Friedrichshafen), Tobias Krick (Volleyball-Internat Frankfurt/TSV Gensingen)

Bundestrainer: Johan Verstappen
Co-Trainer: Franko Hölzig
Scout: Malte Stolley
Physiotherapeut: Bodo Wisst

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV-Junioren"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner