volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DVV-Duo im Finale in Paris - Grozer geht nach Katar

DVV: DVV-Duo im Finale in Paris - Grozer geht nach Katar

04.05.2015 • DVV • Autor: DVV 1004 Ansichten

Am 9. Mai finden in Paris die Endspiele um die französische Meisterschaft statt. Erfreulich: Mit Mareen Apitz (Cannes) und Markus Steuerwald (Paris) sind auch zwei DVV-Nationalspieler mit von der Partie. Steuerwald löste das Ticket durch ein entscheidendes 3:2 (25-20, 21-25, 25-22, 23-25, 15-13) im Halbfinale gegen Lyon. Derweil verkündete Georg Grozer , dass er nach der russischen Saison für einige Tage nach Katar wechselt zum Verein El Jaish.

Cannes trifft im Finale auf Le Cannet, das im Pokalfinale sensationell gewonnen hatte und nun nach dem Double greift, Paris bekommt es mit Dauer-Rivale Tours zu tun. "Das Finale wird sehr schwer. Tours ist seit Wochen die beste Mannschaft in der Liga. Wenn wir gewinnen wollen, müssen wir viel Druck im Aufschlag machen und selbst gut annehmen. Tours ist favorisiert, aber ich denke, die Chancen stehen 50:50. Dieses Mal hoffentlich mit dem besseren Ende für uns!" , äußert sich Steuerwald zur Finalpartie. Die letzten drei Meisterschaften hatte stets Tours gewonnen, Paris triumphierte zuletzt 2009.

Nachdem Grozer in der russischen Liga die Meisterschaft mit Belgorod verpasst hat, nahm er nun das Angebot von El Jaish an, um bis zum 16. Mai dort zu schmettern. Dies tut er an der Seite von Ex-Nationalspieler Christian Pampel , der seit Jahren im Wüstenstaat spielt und dort zu den besten und populärsten Ausländern zählt. Wer auf der Diagonalposition spielt und wer auf die Außen-Annahme-Position wechseln muss, ist fraglich.

In Italien greift Bundestrainer Luciano Pedullà nach dem Double aus Pokal und Meisterschaft. Sein Klub Novara machte den ersten Schritt dahin mit einem hart umkämpften 3:2 (23-25 25-20 23-25 25-20 15-13) im ersten Finale der "Best of Five"-Serie gegen Casalmaggiore. Dagegen ist der Traum von der italienischen Meisterschaft für Christian Fromm geplatzt. Fromm und Perugia unterlagen im entscheidenden Halbfinalspiel Trento 2:3 (20-25, 27-29, 25-22, 27-25, 14-16), auch die 18 Punkte von "Frommi" reichten nicht.

Und auch in der Türkei langte es weder für Christiane Fürst noch Ex-Bundestrainer Giovanni Guidetti zur Meisterschaft, weil Fenerbahce Istanbul am Ende einer langen Saison die meisten "Körner" hatte und sich in zwei Viererturnieren und 5:1-Siegen durchsetzte. Vakifbank mit Guidetti wurde Zweiter und blieb in der Saison ohne Titel (2. Platz im Pokal, 3. Platz in der Champions League), Fürst und Eczacibasi hatten mit der Champions League den wichtigsten Titel geholt.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner