volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
NawaRo Straubing fehlt nur noch ein Sieg zur perfekten

2. Bundesligen: NawaRo Straubing fehlt nur noch ein Sieg zur perfekten

30.03.2015 • 2. Bundesligen • Autor: Georg Kettenbohrer 846 Ansichten

(gk) Langsam aber sicher wird sie greifbar, die perfekte Saison für die Spielerinnen des Spitzenreiters der 2. Volleyball Bundesliga NawaRo Straubing. Am Samstag konnte das Team von Trainer Andreas Urmann im letzten Auswärtsspiel der Saison in Chemnitz einen weiteren Erfolg verbuchen.

NawaRo Straubing fehlt nur noch ein Sieg zur perfekten - Foto: Schindler

Alyssa Dibbern (Nr. 14) hat gut lachen. Eine Woche nach ihrer Verletzung im Derby wurde sie beim Auswärtsspiel in Chemnitz mit der Goldmedaille der Volleyball Bundesliga als beste Spielerin der Partie ausgezeichnet (Foto: Schindler)

3:0 nach Sätzen hieß es am Ende für die Niederbayerinnen. Somit gelang dem gebürtigen Chemnitzer Andreas Urmann der erste Sieg als Trainer bei den CPSV Volleys Chemnitz. Seine Damen begannen in Sachsen konzentriert und setzten sich schnell ab. Doch Chemnitz kämpfte sich zurück und hielt die Partie lange offen. Erst zum Satzende hin konnte sich NawaRo entscheidend absetzen und den ersten Satz für sich entscheiden (25:16).

Im zweiten Satz agierte Chemnitz zunächst konsequenter und bereits nach zwei Minuten nahm Straubings Coach Andreas Urmann seine erste Auszeit. Diese brachte die Wende und NawaRo zog bis auf 14:7 davon. Doch auch Chemnitz konnte die Partie noch einmal drehen und war dem Satzgewinn sehr nahe (22:18). NawaRo besann sich dann aber wieder auf seine Stärken und kam wieder heran. Letztlich bescherte ein Netzroller die 2:0-Satzführung für die Gäste (27:25).

Damit war der Widerstand der Sachsen gebrochen. Straubing spielte in Satz drei souverän und ließ nicht mehr viel zu. Am Ende stand ein 25:7 Satzerfolg und die Gewissheit auch das 23. Spiel der Saison gewonnen zu haben. Trotzdem zeigte sich Straubings Coach Andreas Urmann nach der Partie nicht ganz zufrieden mit der Leistung seiner Damen: "Chemnitz hat im zweiten Satz eine überragende Feldabwehr gezeigt. Wir dagegen waren zu ideenlos im Angriff", so der Coach nach der Partie.

Nach dem Erfolg in Chemnitz fehlt NawaRo nur noch ein Sieg zur perfekten Saison ohne Niederlage. Am Samstag, 11. April, 19.30 Uhr können die Damen um Kapitän Natascha Niemczyk diesen zu Hause beim Saisonfinale gegen den VV Grimma einfahren. Tickets für das Spiel und die anschließende Meisterehrung gibt es bereits an den bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter www.nawaro-straubing.de.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner