volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VfL gewinnt 3:1 gegen den ASV Veitsbronn

Dritte Liga: VfL gewinnt 3:1 gegen den ASV Veitsbronn

08.03.2015 • Dritte Liga • Autor: Markus Reichler 773 Ansichten

Auch das Rückrundenderby konnte der VfL für sich entscheiden. Am Ende hieß es 3:1 für den VFL (25:16; 24:26; 25:17; 25:21). Im ersten Satz startete der VFL konzentriert. Schnell konnte man sich einen kleinen Punktevorsprung sichern, den man über den ganzen ersten Satz verteidigen konnte. Bei der ersten Auszeit von Veitsbronn lag der VFL mit 5 Punkten vorne (9:4).

Diesen Vorsprung konnte man bis zur Mitte des Satzes noch ausbauen (16:8). Am Ende des ersten Satzes wechselte der VfL auf der Außenangreifer- und auf der Zuspielerposition und konnte den Satz mit dem Endstand von 25:16 für sich entscheiden.

Der Beginn des zweiten Satzes verlief für den VfL sehr gut, denn man arbeitete konzentriert und konnte am ersten Satz anknüpfen. Beim Spielstand von 7:1 aus Sicht des VfLs nahm Veitsbronn die erste Auszeit. Es schien so, als könne der zweite Satz ähnlich wie der erste verlaufen. Doch dann begann Veitsbronn immer mehr zu kämpfen und bereitete dem VfL Schwierigkeiten. So gelang Veitsbronn beim Spielstand von 12:12 der Ausgleich. Nach vier Punkten in Folge für den VfL nahm Trainer Alwin Bamberger (ASV Veitsbronn) die zweite Auszeit. Und wieder gelang es den Veitsbronnerinnen bis auf einen Punkt aufzuholen (20:19 für VfL). Letztendlich wurde der ASV Veitsbronn für seine kämpferische Leistung mit dem Sieg des zweiten Satzes belohnt.

Der dritte Satz begann ausgeglichen, da sich der VfL schwer tat gegen die nun hochmotivierten Veitsbronnerinnen zu punkten. Beim Spielstand von 6:7 für Veitsbronn machte Trainer Mike Raddatz einen Doppelwechsel, damit wieder drei Angreiferinnen vorne am Netz agieren konnten. Bis zum 11:10 für den VfL verlief der Satz weiter spannend. Doch dann gelang es dem VfL einen kleinen Punktevorsprung auszubauen, den man bis zum Ende des Satzes gegen die kämpferischen Veitsbronnerinnen aufrechterhalten konnte. Somit ging der dritten Satz mit dem Endstand von 25:17 an den VfL.

Nun wollte man natürlich auch den vierten Satz gewinnen, da die letzten beiden 5-Satz-Spielen im Tie-Break verloren wurden. Der Beginn verlief wieder ausgeglichen. Beim Spielstand von 10:14 aus Sicht des ASV Veitsbronn nahm Trainer Alwin Bamberger die erste Auszeit. Mit 5 Punkten in Folge gelang Veitsbronn die Führung (15:14 aus Sicht des ASV). Nun nahm Trainer Mike Raddatz die Auszeit um seine Spielerinnen wach zu rütteln. Dies gelang ihm auch, da man sich nun wieder voll auf die eigenen Aktionen konzentrierte und somit drei Punkten in Führung ging (18:15 aus Nürnberger Sicht). Zum Ende des Satzes gelang es dem VfL einen knappen Vorsprung zu halten und so wurde der vierten Satz mit 25:21 gewonnen.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Dritte Liga"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner