volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Jürgen Hauke zieht sich aus der Volleyball GmbH zurück

Bundesligen: Jürgen Hauke zieht sich aus der Volleyball GmbH zurück

04.03.2015 • Bundesligen • Autor: Gesa Katz 1520 Ansichten

Nur drei Tage nach dem sensationellen Pokalsieg muss die VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH eine schlechte Nachricht verdauen. Geschäftsführer Jürgen Hauke bat aus persönlichen Gründen, seinen Vertrag zum Saisonende am 30. Juni aufzulösen. Ein Kandidat für die Nachfolge ist noch nicht im Gespräch.

Jürgen Hauke zieht sich aus der Volleyball GmbH zurück - Foto: Friedrichshafen

Foto: Friedrichshafen

Friedrichshafen (gek). Jürgen Hauke wird der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH nach dem 30. Juni 2015 nicht mehr als Geschäftsführer zur Verfügung stehen. Darüber informierte Hauke den Beirat der GmbH in diesen Tagen. Die Verpflichtungen als Geschäftsführer seiner eigenen Firmen, seine Familie und die umfangreichen Tätigkeiten für die VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH könne Hauke nicht mehr miteinander vereinbaren.

"Alles im Leben hat seine Zeit, und so bin ich dankbar für die vielen schönen Momente, die ich im Rahmen des Amtes als Geschäftsführer der Volleyball GmbH erleben durfte", sagt Hauke. "Viele persönliche Begegnungen und die großartige Unterstützung - insbesondere unserer Hauptsponsoren, aber auch der vielen Einzelpersonen - werden unvergesslich bleiben. Meinem Nachfolger wünsche ich, dass er die guten Dinge ähnlich weiterführt und die weniger guten Dinge nachhaltig verbessern kann."

"Das ist natürlich ein herber Verlust für uns", sagt Beiratsvorsitzender und VfB-Präsident Wunibald Wösle. "Acht Jahre Erfahrung in diesem schnelllebigen Geschäft lassen sich nicht einfach so ersetzen. Natürlich werden wir diese Entscheidung akzeptieren, allerdings wird Hauke eine große Lücke hinterlassen."

Die VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH mit Beirat und Gesellschaftern dankt Jürgen Hauke für seine außerordentliche Leistung - auch in nicht immer einfachen Momenten und wünscht dem scheidenden Geschäftsführer alles Gute für seine weitere Zukunft. Die Nachfolge von Hauke ist noch nicht geregelt, Wösle ist allerdings zuversichtlich, einen adäquaten Nachfolger für die Geschäftsstelle der GmbH zu finden.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner