volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
TG Bad Soden besiegt SWE Volley-Team aus Erfurt klar

Bundesligen: TG Bad Soden besiegt SWE Volley-Team aus Erfurt klar

24.02.2015 • Bundesligen • Autor: AW 1929 Ansichten

Mit einem deutlichen 3:0-Erfolg über Erfurt verschafft sich die TG Abstand nach unten. Nach der unerwartet klaren Niederlage bei den direkten Verfolgern der Lok Engelsdorf am vergangenen Spieltag, war der Druck auf die TG Bad Soden gewachsen. Und es war klar, dass schnell Punkte her mussten, um sich vom erstarkenden Tabellenkeller abzusetzen. Mit einer beeindruckenden Team-Leistung antwortete Bad Soden auf den steigenden Druck.

TG Bad Soden besiegt SWE Volley-Team aus Erfurt klar - Foto: Hahn

Bad Soden bejubelt einen wichtigen Sieg gegen Erfurt (Foto: Hahn)

Der erste Durchgang bereitete den Gastgeberinnen noch keine große Mühe - früh führte die TG mit zwei, drei Zählern. Konstante Annahme- und Abwehrleistungen und Druck am Netz machten es den Erfurterinnen schwer, ihr eigenes Spiel aufzuziehen. Mit blendend aufgelegten Außenangreiferinnen und einer hellwachen Jessica Gutermann auf der Libero-Position wanderte der Satz deutlich (25:18) auf das Sodener Haben-Konto.

Ganz so deutlich ging es im zweiten Satz leider nicht weiter. Lange Ballwechsel wurden abgelöst von vielen Aufschlagfehlern auf beiden Seiten und Erfurt holte eine Dreipunkteführung Sodens auf. Die Angriffssicherung stellte sich, wie schon des Öfteren beobachtet, als problematisch für Bad Soden heraus und auch der ein oder andere gelegte Ball des Gegners fand seinen Weg auf den Boden der eigenen Hälfte. Vor allem Larissa Claaßen punktete mit ihren druckvollen Sprungaufschlägen und der beeindruckenden Abschlaghöhe auf Seiten der Gäste. 21:23 stand es zu Sodens Ungunsten. Nach einer Auszeit warf Soden allen Mut in die Waagschale und wurde belohnt - nach kämpferischen fünf Minuten entschied man den Durchgang 27:25 für sich.

Doch wie so oft spielten die Gastgeberinnen den dritten Satz nicht konsequent in der selben Manier weiter: Sehr früh konnte sich Erfurt dank einiger guter Aufschläge absetzen. Dazu kam noch der Eigenfehlerteufel auf Seiten der Sodenerinnen zu Besuch und der gewonnene Mut war wie weggewischt. 12:8 führten die Gäste als Pauline Schultz an die Angabe kam und drei direkte Punkte erzielte und somit den Anschluss wiederherstellte. Der Ausgleich beflügelte das ganze Team und es wurde wieder ansehnlicher Volleyball auf beiden Seiten gespielt mit langen Ballwechseln. Sowohl Erfurt als auch Bad Soden lieferten eine solide und spektakuläre Abwehrarbeit ab und entlockten den Zuschauern immer wieder ein Raunen. Es wurde also geschlagen und gekratzt und vor allem gekämpft. Keine hängenden Köpfe mehr weit und breit und so kam es, dass Franziska Buchweitz und Pauline Schultz mit einem finalen Block die Nerven des Publikums und das komplette Sodener Team befreiten und die TG zum Sieger kürten.

Ein weiteres Bonbon dieses Spiels war die Rückkehr der jungen Diagonalangreiferin Sarah Thiele, die sich im Dezember einer OP am Knie unterziehen musste, der TG aber seit einigen Tagen wieder zur Verfügung steht.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner