volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Geiler: "Zeigen, dass wir es drauf haben"

Champions League: Geiler: "Zeigen, dass wir es drauf haben"

17.02.2015 • Champions League • Autor: Gesa Katz 2032 Ansichten

Am Mittwochabend (18. Februar, 20.30 Uhr) geht es im Rückspiel der 2015 CEV DenizBank Volleyball Champions League für den VfB Friedrichshafen um alles oder nichts. Nach der knappen Heimniederlage vor einer Woche gegen den polnischen Meister Asseco Resovia Rzeszów wollen sie ihre verbleibende Chance nutzen, um sich für eine weitere Runde zu qualifizieren. "Ich mag solche Spiele", sagt Außen-Annahmespieler Baptiste Geiler. "Da können wir über uns hinauswachsen.

Geiler: "Zeigen, dass wir es drauf haben" - Foto: Günter Kram

Foto: Günter Kram

Frankfurt/Rzeszów (gek). Neuer Anlauf für den VfB Friedrichshafen. Am Mittwochabend (18. Februar, 20.30 Uhr) steht für die Volleyballer vom Bodensee das Rückspiel gegen Asseco Resovia Rzeszów in der 2015 CEV DenizBank Volleyball Champions League an. Eine Woche zuvor unterlagen die Häfler in der heimischen ZF Arena mit 2:3 (14:16) nur hauchdünn dem polnischen Meister, der mit einem weiteren Sieg seinen Traum vom Final Four ein Stück näher rücken kann. Doch auch für die Häfler ist der Traum noch nicht ausgeträumt - sie wollen eine Revanche.

Die Rechnung dabei ist simpel - gewinnt der VfB Friedrichshafen das Rückspiel mit 3:0 oder 3:1, dann qualifiziert er sich direkt für die Playoffs 6. Gewinnen die Häfler mit 3:2, dann haben beide Teams die gleiche Punktzahl und es folgt direkt nach dem Spiel der sogenannte "Golden Set", dessen Gewinner sich qualifiziert. Sollte die Mannschaft um Kapitän Simon Tischer eine Niederlage kassieren, egal wie die Begegnung ausgeht, ist sie aus Europas Königsklasse ausgeschieden.

"Wer da etwas zu meckern hat", sagte VfB-Trainer Stelian Moculescu nach dem Hinspiel, "dem kann ich auch nicht mehr helfen." Der Häfler Coach zeigte sich sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft, der es gelang, in vielen Phasen das Spiel des polnischen Meisters zu unterbinden. Das, fragt man Moculescu, erwartet er auch bei dem zweiten Aufeinandertreffen. "Wir wollen uns so teuer wie möglich verkaufen", sagt er. "Schauen wir uns an, wie uns das gelingt."

Dabei kommt es darauf an, den Annahmeriegel um Libero Krzysztof Ignaczak mit druckvollen Aufschlägen zu stören und so einen perfekten Spielzug zu verhindern. Damit gelangen den Häflern im Hinspiel gegen die starken Polen zehn Asse - eine ansehnliche Zahl. Unterschätzen wird Rzeszów den VfB nach der vergangenen Woche allerdings mit Sicherheit nicht.

Vor heimischer Kulisse haben die Polen einen Heimvorteil, doch Außen-Annahmespieler Baptiste Geiler freut sich auf den Auftritt in Rzeszów. "Ich mag das", sagt er. "Alle gegen Einen" nennt er das bevorstehende Spiel. "Und genau das sind die Spiele, in denen wir über uns hinauswachsen können, weil wir jetzt erst recht zeigen wollen, dass wir es draufhaben."


"Match of the week" beim Public Viewing in der ZF Arena:

Zum Champions-League-Spiel des VfB Friedrichshafen gegen den polnischen Meister Asseco Resovia Rzeszów findet am Mittwochabend ab 20.00 Uhr (Spielbeginn 20.30 Uhr) ein Public Viewing in der Gästelounge der ZF Arena statt. Der Eintritt ist frei - für Getränke ist gesorgt. Das Spiel wird live auf www.laola1.tv als "Match of the week" übertragen und auf Englisch kommentiert

Die nächsten Termine:
Bundesliga - 21.02.2015, 19.30 Uhr: SVG Lüneburg - VfB Friedrichshafen
DVV-Pokalfinale - 01.03.2015, 12.15 Uhr: VfB Friedrichshafen - SVG Lüneburg

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner