volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
YoungStars lassen Aufwärtstrend erkennen

2. Bundesligen: YoungStars lassen Aufwärtstrend erkennen

08.02.2015 • 2. Bundesligen • Autor: Gunthild Schulte Hoppe 1048 Ansichten

Friedrichshafen - Manchmal ist es wie verhext: Da verlieren die YoungStars an einem Tag klar gegen den Abstiegskandidaten Nummer eins und holen am nächsten Tag gegen einen Aufstiegsaspiranten einen Punkt. So geschehen am vergangenen Wochenende.

YoungStars lassen Aufwärtstrend erkennen - Foto: Gunthild Schulte Hoppe

Auf Mario Schmidgall lastete die gesamte Verantwortung auf der Zuspielposition (Foto: Gunthild Schulte Hoppe)

Voller guter Vorsätze sind die YoungStars mit ihren Trainern Adrian Pfleghar und Bogdan Jalowietzki nach Hessen aufgebrochen. Zwar war die Personaldecke recht dünn - und mit nur neun Spielern die Wechseloptionen begrenzt - aber gegen Schlusslicht Waldgirmes rechneten sich die Häfler dennoch gute Chancen aus. Schließlich hatten die Hessen bis dato erst drei Punkte auf dem Konto. Unter der Regie des lange verletzten Mario Schmidgall lief es anfangs gut. Am Ende des ersten Satzes machten jedoch vier Aufschlagfehler den Satzgewinn und in der Folge auch das Selbstvertrauen zunichte. Während die Gastgeber in einen Spielrausch gerieten, machte sich bei den YoungStars Katerstimmung breit. Die 0:3-Niederlage (26:28, 19:25, 20:25) ließ sich nicht abwenden.

Für Adrian Pfleghar stand deshalb nach dem Spiel eines fest: "Wie wollen uns in Rüsselsheim auf jeden Fall besser präsentieren." Das sollte tags drauf auch gelingen, allerdings nach einigen Anlaufschwierigkeiten, die die blendende Sonne in der Großsporthalle Rüsselsheim Libero Julian Zenger und seinen Vordermänner bescherte. Der dritte Satz muss für den Trainer an der Seitenlinie die Erlösung gewesen sein. "Endlich haben die Jungs gemerkt, dass es möglich ist, gegen einen guten Gegner zu gewinnen", freute sich Pfleghar, der im vierten Durchgang eine befreit aufspielende Mannschaft erlebte. Erst im Tiebreak zeigte die Rüsselsheimer Turngemeinde den Häflern wieder die Grenzen auf. Zwar mit einer 2:3-Niederlage (14:25, 21:25, 25:23, 27:25, 6:15), aber immerhin mit einem Punkt im Gepäck machten sich die YoungStars auf den Rückweg. "Diesen Motivationsschub wollen wir nutzen, um in zwei Wochen auf einem höheren Niveau wieder ins Spielgeschehen einzugreifen", sagte Adrian Pfleghar.

Nicht unerwähnt bleiben darf, dass Jakob Günthör (am Samstag) und Jan Jalowietzki (am Sonntag) zum wertvollsten Spieler gewählt worden sind.

So spielten die YoungStars: Mario Schmidgall, Jan Jalowietzki, Tim Stöhr, Moritz Rauber, Jakob Günthör, Sven Winter, Oliver Hein, Tim Knaus und Julian Zenger.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner