volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Champions-League-Finale zum dritten Mal in Berlin

Champions League: Champions-League-Finale zum dritten Mal in Berlin

02.02.2015 • Champions League • Autor: Timo 2698 Ansichten

Wie der Europäische Volleyball-Verband mitteilte, ist Berlin zum dritten Mal Gastgeber für das Final-Four. Damit hat sich der deutsche Meister erfolgreich gegen Kasan durchgesetzt und ist als Ausrichter für die Endrunde automatisch qualifiziert. Das Turnier findet Ende März in der Berliner Max-Schmeling-Halle statt.

Wer einen Tipp auf die Berliner wagen möchte findet bei nahezu jedem Sportwetten Anbieter ein umfangreiches Wettangebot.

Kleiner Lapsus bei der Bekanntgabe

Die Entscheidung des europäischen Volleyball-Verbands (CEV) wurde in der deutschen Hauptstadt mit großer Freude aufgenommen. Lediglich bei der Bekanntgabe wurde seitens des Verbands etwas gepatzt. So wurde via Twitter vermeldet, dass die BR Volley in der Max-Schmeling-Halle das Final Four in der Champions League der Frauen ausrichten. Diesen kleinen Fauxpas konnten die Berliner jedoch problemlos verschmerzen. Beim Deutschen Volleyball Meister der Männer waren alle rundherum zufrieden. Nach Aussage von Volleys-Geschäftsführer Kaweh Niroomand gehe damit ein kleiner Traum in Erfüllung. Das Finalturnier wird am Wochenende 28/29 März ausgetragen. Als Gastgeber sind die Volleys dabei gesetzt.

Drei Champions League Endspiele in Berlin

Berlin gehört damit dieses Jahr zu den Hauptstädten des Sports. Denn gleich drei Champions League Endspiele finden in der Spree-Metropole statt. Am 14. Mai wird die beste europäische Fußballmannschaft der Frauen ermittelt. Höhepunkt ist jedoch am 06. Juni das Champions League Finale der Männer.

Insgeheim haben die Verantwortlichen nicht nur auf den Zuschlag gehofft, sondern fast ein bisschen damit gerechnet. Schließlich hat sich der Berliner Klub in Europa zu einer viel beachteten Adresse entwickelt. Bereits zweimal wurde von der Confederation Europeene de Volleyball (CEV) ein Anerkennungspreis verliehen. Dazu lockt kein europäischer Volleyball Verein so viele Fans in die Halle wie die Berliner. Mit dem russischen Vertreter Kasan gab es allerdings einen sowohl sportlich wie auch finanziell starken Konkurrenten. Laut Niroomand, gehe es nun sofort mit den Vorbereitungen los. Er sprach gleichzeitig von einem großen Tag für den gesamten deutschen Volleyball. Dass die Endrunde nach Berlin vergeben wurde sei auch ein großes Dankeschön an Mannschaft und Verantwortliche. Entgegen des aktuellen Trends spielt der Kern des Teams nun schon seit Jahren zusammen. Volleys-Kapitän Scott Touzinsky freut sich ebenfalls riesig auf die Veranstaltung. "Ein solches Turnier ist für jeden von uns ein absoluter Karriere-Höhepunkt."

Die Berliner wollen für das Turnier nicht nur Geld ausgeben. Die Mannschaft will zudem auch ein Wörtchen bei der Titelvergabe mitreden. Zur Vorbereitung sind ein Trainingslager sowie Testspiele in Italien und Polen geplant. Zusätzliche Verstärkungen soll es jedoch nicht geben. "Die Mannschaft genießt unser vollstes Vertrauen" so Niroomand.

Schub auch für die Berliner Olympia-Bewerbung

Für die Veranstaltung ist ein Etat von 550.000 Euro eingeplant. Dieser Betrag soll in erster Linie aus den Zuschauereinnahmen finanziert werden. Der Klub hofft, dass die mit einer Kapazität von 8.553 Zuschauern versehene Halle an beiden Tagen ausverkauft sein wird. Infos und Karten gibt es direkt über die Webseite des Vereins. Die Vermarktung liegt dabei in den Händen des Klubs. Im Falle eines Fehlbetrags hat der Berliner Senat jedoch bereits seine Unterstützung zugesagt.

Die Entscheidung für Berlin seitens des CEV ist auch ein deutliches Zeichen gegen Gigantismus und Geld. Dies sollte auch der Berliner Olympia-Bewerbung neuen Mut geben. Niroomand gilt ohnehin als glühender Befürworter der Bewerbung und will sich auch in Zukunft voll für dieses Projekt einsetzen.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner