volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SCF vergibt große Chancen und steht mit leeren Händen da

Dritte Liga: SCF vergibt große Chancen und steht mit leeren Händen da

26.01.2015 • Dritte Liga • Autor: Tom Gailer 1291 Ansichten

Eine äußerst unglückliche Niederlage mussten die Volleyballer des SC Freising am vergangenen Samstag vor 100 Zuschauern gegen die VGF Marktredwitz hinnehmen. Nach 96 Spielminuten stand das 1-3 (28, 23, - 12, 21) für den Tabellendritten der Dritten Liga fest, was wiederum keine Verbesserung des Punktekontos für den SCF bedeutet, der weiter auf Rang neun rangiert.

SCF vergibt große Chancen und steht mit leeren Händen da - Foto: SC Freising

Foto: SC Freising

Der Abstand auf einen Nichtsabstiegsplatz sollte mit einem Punktgewinn im Heimspiel gegen die VGF Marktredwitz verkürzt werden. Auch wenn auf der anderen Netzseite der Tabellendritte aus Oberfranken stehen sollte und dies sicher eine der schwereren Aufgaben ist, sah man durchaus Chancen, denn das Selbstbewusstsein war durch den Turniersieg in Unterhaching und den Rückrunden-Auftaktsieg in München gewachsen. Dazu konnte man im ersten Heimspiel des Kalenderjahres auf einen vollen 12-Mann-Kader bauen.

Die 100 Zuschauer in der Halle an der Moosstraße staunten nicht schlecht, denn von Beginn an boten die Freisinger eine gute Leistung und kämpften um jeden Ball. Einen knappen Vorsprung konnte man sich erspielen und hatte beim 24-22 zwei Satzbälle. Doch in diesem Moment blieb man nicht cool genug: Eine fehlende Absprache nach einer verunglückten Annahme des Gegners und eine vergebene Angriffschance nach eigener Annahme sollten den Ausgleich bedeuten. Beide Mannschaften sollten in der Folge Satzbälle bekommen und am Ende war es der Favorit der mit einem glücklichen Netzroller-Ass zum 30-28 in Führung gehen sollte. Ein wenig geknickt ging man daher in den zweiten Durchgang und wurde dafür gleich mit einem deutlichen Rückstand bestraft. Die Einwechslung von Kapitän Moritz Steinberg entfachte dann den Kampfgeist wieder und man konnte sich Punkt für Punkt wieder heran spielen. Doch das bessere Ende hatte auch diese Mal mit 25-23 die VGF Marktredwitz. Mit dem Rücken zur Wand schien nun aber alles zu laufen und der SCF legte eine einen fulminanten Satz hin, in dem alles klappen sollte gegen nachlassende Gäste. 25-12 zeigte die Anzeigetafel und man fasste neuen Mut, dass es vielleicht doch noch mit einem Punktgewinn klappen sollte. SCF-Trainer Tom Gailer unterlief jetzt jedoch ein Fehler und schrieb eine falsche Nummer auf den Aufstellungszettel. Für Moritz Steinberg stand nun wieder Hane Künecke auf dem Feld. Dies sollte zu Beginn noch keine Auswirkungen haben und der SCF spielte weiter konzentriert weiter und erspielte sich eine Fünf-Punkte-Führung. Drei direkte Angriffsfehler brachte die Franken aber wieder heran und in der Folge war das Glück wieder auf der anderen Seite. Ein Netzroller zum Ass und zwei Abwehrbälle, die glücklich lang und unerreichbar ins Freisinger Feld zurück prallten, sorgten für die entscheidenden Breaks, so dass der vierte Satz am Ende mit 25-21 und damit die Begegnung mit 3-1 an die Gäste ging.
Frustriert über die Niederlage, aber nicht unzufrieden mit der Leistung seines Teams zeigte sich SCF-Trainer Tom Gailer: "Den ersten Satz verschenken wir mit dummen Fehlern. Das war sicher ein Knackpunkt des Spiels. Dazu unterläuft mir im vierten Durchgang der Fehler mit der falschen Zahl auf der Aufstellungskarte, was natürlich auch nicht passieren darf. Insgesamt hatten wir nur einen halben schlechten Satz und stehen am Ende doch mit leeren Händen da. Mit der gleichen Einstellung und Leistung werden wir uns aber schon in der nächsten Woche in Mühldorf drei Zähler holen und den Rückstand nach oben wieder verkürzen!"

Die Enttäuschung vollkommen machte dann noch die Nachricht aus Zschopau, denn der direkte Konkurrent konnte nach 0-2 Rückstand noch die Partie gegen den MTV München im Tiebreak gewinnen, so dass der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz auf fünf Punkte angewachsen ist. Dieser soll schon am kommenden Wochenende wieder verkürzt werden, wenn der SC Freising beim Tabellenletzten in Mühldorf antreten muss.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Dritte Liga"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner