volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Der Weg ins Finale der Männer & Aktionen der Finalteilnehmer Männer

DVV-Pokal: Der Weg ins Finale der Männer & Aktionen der Finalteilnehmer Männer

21.01.2015 • DVV-Pokal • Autor: DVV 1218 Ansichten

SVG Lüneburg gegen VfB Friedrichshafen, so lautet das Männer-Finale um den DVV-Pokal am 1. März. Und das ist wahrlich eine Sensation. Natürlich nicht, dass Rekord-Pokalsieger Friedrichshafen das Finale durch drei sichere Siege gegen Zweitligist Solingen (3:0), den Deutschen Meister Berlin (3:0) und Bühl (3:1) erreichte, zum siebten Mal im GERRY WEBER STADION gastiert und nunmehr seinen 13. Pokaltriumph anstrebt.

Der Erstliga-Aufsteiger aus dem niedersächsischen Lüneburg mischt als aktueller Tabellen-Vierter nicht nur die Liga auf, sondern nutzte im Pokal-Wettbewerb die Gunst der Stunde. Denn in den ersten zwei Runden wurden mit Mainz (3:1) bzw. Fellbach (3:1) unterklassige Klubs (Dritte Liga und 2. Bundesliga) bezwungen, ehe im Halbfinale der große Erfolg gegen den Bundesliga-Dritten Düren in Form eines Fünfsatz-Sieges gelang. Das Märchen der in einer NDR-Wahl frisch gekürten "Nordmannschaft des Jahres" soll weitergehen, jetzt im Finale in Halle/Westfalen gegen den Titelverteidiger aus Friedrichshafen.

Achtelfinale Männer (11./12.11.2014)
Oststeinbeker SV - CV Mitteldeutschland 0:3 (9:25, 16:25, 13:25)
TSG Solingen Volleys - VfB Friedrichshafen 0:3 (22:25, 27:29, 23:25)
SV Fellbach - Cloud&Heat Volley Dresden 2:3 (17:25, 25:21, 23:25, 25:21, 15:17)
TGM Mainz-Gonsenheim - SVG Lüneburg 1:3 (19:25, 28:26, 15:25, 11:25)
Netzhoppers KW-Bestensee - TV Ingersoll Bühl 2:3 (19:25, 25:12, 25:22, 14:25 10:15)
VSG Coburg/Grub - SWD powervolleys Düren 0:3 (15:25, 15:25, 23:25)
TSV Herrsching - BR Volleys 0:3 (25:27, 21:25, 21:25)
Do, 13.11.14, 19:30 Uhr: VC Bitterfeld-Wolfen - TV Rottenburg 2:3 (22:25, 25:22, 19:25, 27:25, 7:15)

Viertelfinale Männer (10./11.12.2014)
SV Fellbach - SVG Lüneburg 1:3 (13:25, 25:19, 19:25, 18:25)
SWD powervolleys Düren - CV Mitteldeutschland 3:1 (25:21 25:15 26:28 31:29)
TV Ingersoll Bühl - TV Rottenburg 3:0 (25:20, 25:20, 28:26)
VfB Friedrichshafen - BR Volleys 3:0 (25:22 25:23 28:26)

Halbfinale Männer (28.12.2014)
SVG Lüneburg - SWD powervolleys Düren 3:2 (20:25, 25:23, 25:18, 19:25, 15:10)
TV Ingersoll Bühl - VfB Friedrichshafen 1:3 (22:25, 16:25, 25:21, 22:25)

Finale Männer (1. März)
SVG Lüneburg - VfB Friedrichshafen


Aktionen der Finalteilnehmer Männer

Der VfB Friedrichshafen hat mit Abstand den weitesten Weg nach Halle/Westfalen. Das sind die Fans des Rekord-Pokalsiegers aber mittlerweile gewohnt, sodass auch der VfB auf eine Unterstützerschar im dreistelligen Bereich hofft. Dafür gibt es zwei attraktive Angebote, eines mit Übernachtung und eines ohne. Für nur 85 Euro gibt es "all inclusive", nämlich die Busfahrt, eine Übernachtung in Bielefeld samt Abendausflug zu einem Brauhaus, den Eintritt zum Finale sowie ein Fanshirt. Fans, die auf die Übernachtung verzichten wollen, handeln nach dem Motto "der frühe Vogel fängt den Wurm". Denn bereits um 1.00 Uhr nachts erfolgt die Abfahrt vom Bodensee, zudem sind in dem Preis von 35 Euro die Tickets und das Fanshirt enthalten. Anmeldungen sind ab sofort direkt beim Fanbeauftragen Rudi Krafcsik unter rudi.krafcsik@vfb-volleyball.de, oder in der Geschäftsstelle der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH (Meistershofener Str. 25, Friedrichshafen, Telefon: 07541/38580) möglich.

Finalgegner Lüneburg hat es nicht so weit, und deswegen muss sich der Aufsteiger keine Sorgen um Unterstützung aus der Heimat machen. Das georderte Kontingent in Höhe von 900 Tickets ist bis auf wenige einzelne ausverkauft. Aber auch außerhalb des SVG-Fanblocks haben sich viele Lüneburger bereits ein Ticket gesichert. "Wir gehen davon aus, dass uns über 1200 Lüneburger zu diesem denkwürdigen Spiel begleiten werden", sagt SVG-Sprecher Henrik Morgenstern. Acht Sonderbusse werden dabei einen großen Teil der Fans direkt zum Pokalfinale bringen. Dort werden die SVG-Fans dann nicht nur ihr Team aus Lüneburg unterstützen, sondern auch die Damen der Ladies in Black Aachen. "Gemeinsam mit den Aachenern Anhängern bilden wir eine Fanallianz und hoffen am Ende, zwei Pokalsiege bejubeln zu dürfen", erklärt Morgenstern. Demgegenüber steht der Württemberger Block mit Fans aus Friedrichshafen und Stuttgart.
Auch an der passenden Ausrüstung wird es den SVG-Fans beim Pokalfinale nicht mangeln. Das Fanshirt in einer Sonderedition zum Pokalfinale ist bereits layoutet und über 300 Bestellungen sind dafür bei der SVG bisher eingegangen. "Bei den Fanschals haben wir in den vergangenen Wochen bei den Heimspielen bereits eine so große Nachfrage erlebt, dass wir zusätzlich nochmals 250 nachbestellt haben. Scheinbar möchte momentan jeder SVG-Fan auch nach außen hin seine Unterstützung dokumentieren", so Morgenstern.

Die Eintrittskarten und VIP-Tickets für die Finalspiele, die gemeinsam vom Deutschen Volleyball-Verband und der Volleyball Bundesliga ausgetragen werden, sind über die telefonische Hotline 01806-999 0000 (0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz) erhältlich. Das Ticketmaster-Call-Center ist von Montag bis Freitag zwischen 08:00 und 22:00 Uhr sowie am Wochenende und an Feiertagen von 09:00 bis 20:00 Uhr erreichbar. Online sind die Eintritts- und VIP-Karten über www.ticketmaster.de und www.gerryweber-world.de verfügbar. Darüber hinaus gibt es Tickets bei den jeweiligen Teams, die beim Pokalfinale auf dem Spielfeld stehen.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV-Pokal"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner