volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
U18/U19 EM-Qualifikation: Ein rundum gelungenes Turnier

DVV-Junioren: U18/U19 EM-Qualifikation: Ein rundum gelungenes Turnier

12.01.2015 • DVV-Junioren • Autor: DVV 1184 Ansichten

Beide Teams als Turniersieger für die EM qualifiziert, fast schon frenetische Zuschauer in einer pickepacke vollen Carl-von-Weinberg-Schule und Bestnoten für die Veranstaltung von Seiten des europäischen Volleyball-Verbandes CEV. Kein Frage: Die EM-Qualifikation der U18 (w)/U19 (m) in Frankfurt am Main war in allen Bereichen ein voller Erfolg. Am 12. Januar um 19.00 und 22.00 Uhr gibt es bei rhein-main TV Bilder von der Veranstaltung.

Sport
Zwei Endspiele standen am finalen Tag auf dem Programm, und damit hatten die Verantwortlichen ein glückliches Händchen bei der Gestaltung des Spielplans bewiesen. Dieses glückliche Händchen bzw. eine herausragende Taktik hatten in den Partien gegen Weißrussland und Belgien auch die Bundestrainer Jens Tietböhl und Matus Kalny. Tietböhl zog der so starken weißrussischen Diagonalspielerin Hanna Klimets mit einer ausgeklügelten Block-Abwehrstrategie den Zahn, indem er die blockstarke Hanna Orthmann oftmals als direkten Gegenüber aufbot. Zudem präsentierte sich die DVV-Auswahl technisch besser und ausgeglichener als der Gegner.
Kalny pokerte hoch, als er gegen die siegessicheren Belgier seine Startaufstellung zum dritten Mal umkrempelte, den bis dato als Außenangreifer aufgebotenen Maximilian Auste auf die Diagonalposition setzte und Außenangreifer Corbin Balster erstmals aufstellte: "Ich hatte Corbin schon zwei Tage vorher gesagt, dass er gegen Belgien spielt", sagte Kalny trocken im Anschluss. Die Belgier kamen mit diesen Maßnahmen nicht klar und wurden von der aggressiv auftretenden deutschen Mannschaft förmlich überrollt, allein die Zahlen im Aufschlag verdeutlichen dies (GER: 12 Fehler und 8 Asse / BEL: 16 Fehler und 1 Ass). Der Lohn war neben einer langen Feiernacht in Frankfurt nun die EM-Teilnahme in Plovdiv und Samokov/Bulgarien (28.3.-5.4., U18) sowie in Sakarya und Kocaeli/Türkei (4.-12.4., U19).

Organisation
Von der CEV gab im Abschlussbericht nur die Noten sehr gut bzw. gut. Der verantwortliche Hessische Volleyball-Verband hatte in Zusammenarbeit mit dem DVV ganze Arbeit geleistet. Mehr als 250 Personen waren in die Organisation involviert, Jörg Krick und Jürgen Lamberty waren hauptverantwortlich und konnten sich auf ein perfekt zusammenspielendes Team verlassen. Wobei vor allem die Unterstützung der hessischen Volleyball-Vereine zu erwähnen ist, die sich zahlreich einbrachten und als Ballroller, Wischer, an der Kasse oder am Wettkampftisch wirkten. Das größte Lob kam aber von den Spielerinnen und Spielern sowie den Bundestrainern, die ausnahmslos die perfekte Organisation und die Stimmung in der Halle lobten. Bundestrainer Jens Tietböhl meinte treffend: "Es ist unglaublich! Der Heimvorteil macht enorm viel aus, nicht umsonst kamen zuletzt die Europameister stets aus dem Gastgeberland. Die Zuschauer waren auch hier der siebte Mann. Die Organisation und die Atmosphäre waren sensationell."

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV-Junioren"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner