volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Champions League fordert die deutschen Vertreter

Champions League: Champions League fordert die deutschen Vertreter

13.11.2013 • Champions League • Autor: T. 2110 Ansichten

Während der größte Teil der Republik mit den deutschen Vereinen in der Fußball Champions League mitfiebert, stehen auch im Volleyball zwei Vereine im europäischen Rampenlicht. Rekordmeister Ludwigshafen und BR Volley aus Berlin vertreten den deutschen Volleyballverband international.

Friedrichshafen in Istanbul unter Zugzwang


Der VfB Friedrichshafen muss gegen Fenerbahce Istanbul auf jeden Fall gewinnen, will er nicht vorzeitig aus dem Wettbewerb ausscheiden. Zwei Heimniederlagen im Vorfeld waren nicht gerade der ideale Start für die Mannschaft vom Bodensee. Der bislang sieglose türkische Vertreter muss dafür herhalten, dass die Friedrichshafener den ersten dreifachen Punktgewinn verbuchen können. Der 2 : 3 Niederlage bei Kedzierzyn-Kozle, der Mannschaft aus Polen, folgte in der Bundesliga ein glatter 3 : 0 Sieg gegen Bottrop. Ein Erfolgsrezept gegen die Mannschaft vom Bosporus könnte es sein, deren ägyptische Diagonalachse für das Zuspiel zu neutralisieren. Der Aufwärtstrend der Friedrichshafener ist nicht zu übersehen, es liegt nun an ihnen, diesen in der Partie gegen Istanbul weiterhin auszubauen. Zu unterschätzen ist der Tabellenletzte auf jeden Fall nicht, auch wenn er zurzeit noch ohne Punktgewinn agiert.

BR Volleys mit besserer Ausgangslage


Etwas entspannter können die Berliner vom BR Volley in das Spiel gegen Lugano, die Mannschaft aus der Schweiz, gehen. Nach einem Sieg und einer Niederlage haben sie die Chance, den zweiten Platz zu festigen. Nicht umsonst wird das Team von der Spree bei den Buchmachern, beispielsweise MyBet auch als Favorit geführt, mehr Informationen über MyBet hier. Für die Berliner geht es darum, im Tessin die Weichen für die K.-o.-Runde zu stellen. Zu Hause eine Macht, erwarten sie danach alle Gegner nur noch zu Heimspielen. Für Berlin endete der Oktober mit einer wahren Rundreise. Sieben Flughäfen, davon vier ausländische, in acht Tagen gingen aber an der Mannschaft teilweise, aber nicht ganz spurlos vorbei. Immerhin besiegte sie den türkischen Meister Arkaz Izmir deutlich mit 3 : 1, auch wenn der erste Satz noch etwas holprig verlief und nach einer 17 : 12 Führung noch mit 23 : 25 abgegeben wurde. Erfreulicherweise hielt die Negativserie mit zwei Niederlagen gegen Trentino und in der heimischen Bundesliga gegen Düren nicht an.
Deutsche Nationalspieler treten aber nicht nur für hiesige Vereine an, sondern sind natürlich auch im Ausland aktiv. Alle Mannschaften mit deutschen Spielern befinden sich an diesem Spieltag in der Favoritenrolle. Besonders spannend dürfte die Begegnung zwischen Paris und dem unerwarteten Tabellenführer aus Budva werden. Für die Berliner wird es auf jeden Fall einfacher, die K.-o.-Runde zu erreichen, für Friedrichshafen kann an diesem Spieltag der Schlussstrich unter das europäische Engagement erfolgen.

Berlin auch in der Tabelle vorne


In der Tabelle rangieren die Friedrichshafener aktuell auf Rang fünf, allerdings nur mit zwei Punkten Abstand auf den Ersten, TV Ingersoll Bühl. Die BR Volleys haben nicht nur in der Champions League aktuell die besseren Karten, in der Bundesliga rangieren sie ebenfalls vor dem Vertreter vom Bodensee auf Rang drei mit Ambitionen, den Meistertitel wieder zu sichern. Stabilisieren sie ihre Form wieder, dürfte sich Bühl einem ernsthaften und zielgerichteten Angriff auf seine Tabellenführung ausgesetzt sehen.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner