volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Ein Spielmacher mit Volleyball-Genen

Bundesligen: Ein Spielmacher mit Volleyball-Genen

24.06.2011 • Bundesligen • Autor: evivo Düren 2778 Ansichten

Nach dem Mittelblock ist nun auch das Zuspiel beim Volleyball-Bundesligisten evivo düren komplett. Neben Merten Krüger wird Tomas Kocian künftig die Fäden ziehen. Kocian wechselt vom Zweitliga-Meister VC Eintracht Mendig nach Düren.

„Ich freue mich sehr, dass der Wechsel geklappt hat“, sagte der 23-Jährige. „Die erste Liga war mein Ziel und Düren mein Wunsch-Verein.“ Der fünfte Neuzugang für die kommende Saison stammt aus Bratislava in der Slowakei. Mit drei Jahren zog Kocian nach Deutschland – im Schlepptau seines Vaters Milan Kocian. Der war Kapitän der slowakischen Volleyball-Nationalmannschaft und spielte von 1991 bis 1999 in Mendig. Das Talent zum Volleyballspielen hat Kocian also geerbt. Im Probetraining in Düren wusste der 1,92 Meter große Spieler zu überzeugen. „Tomas arbeitet sehr gewissenhaft. Das war von Anfang zu erkennen“, sagte der neue Trainer Söhnke Hinz über den Spielmacher. „Er lebt für Volleyball und ist sehr ehrgeizig.“ Zudem bringe der Neue trotz seines jungen Alters schon viel Erfahrung mit. „Er weiß schon seit einigen Jahren, was es heißt, Verantwortung zu übernehmen“, so Hinz.
In Mendig, dass von Dürens ehemaligem Trainer Bernd Werscheck trainiert wird und wo die ehemaligen evivo-Spieler Niklas Rademacher und Sven Dick seine Mitspieler waren, wurde Kocian Zweitliga-Meister. Allerdings hat der Verein auf den Aufstieg verzichtet. „Ich habe mich viel mit den Dreien über Düren unterhalten. Deswegen bin ich fest davon überzeugt, dass der Wechsel der richtige Schritt ist“, sagte Kocian, der Spieler Nummer zehn für die kommende Saison ist. In Mendig hat der Spielmacher meist drei Mal pro Woche trainiert. Bei evivo stehen im Schnitt zehn Übungseinheiten an. „Ich will jetzt an meine Grenzen gehen und herausfinden, wie viel besser ich werde, wenn ich mehr trainiere. Meine Vorfreude auf Düren ist riesig“, bekundete der Neuzugang.
Tomas Kocian hat einen Vertrag für ein Jahr unterschrieben. Vor seine Zeit in Mendig spielte er schon mit dem SSF Fortuna Bonn in der zweiten Liga. 2006 nahm er mit der slowakischen Junioren-Nationalmannschaft an der Junioren-Europameisterschaft in Russland teil. Zuletzt hat der 23-Jährige sein BWL-Studium mit dem Bachelor-Titel abgeschlossen. Jetzt will Kocian den Master-Titel in Angriff nehmen.
Im Dürener Kader sind jetzt noch zwei Plan-Stellen offen. Gesucht werden noch ein zweiter Hauptangreifer sowie ein vierter Akteuer für die Position Annahme/Außenangriff.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner