volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Lenka Dürr

Spielerportrait Lenka Dürr

Der erste Volleyballverein von Lenka Dürr war der TV Kaufbeuren. Regionale Erfolge wie die schwäbische Meisterschaft der E-Jugend 2002 erreichte Dürr mit dem für seine hervorragende Jugendarbeit bekannten benachbarten SV Mauerstetten. Nach dem Aufstieg aus der Landesliga in die Bayernliga mit der Erwachsenenmannschaft des SVM wechselte die gebürtige Memmingerin zum FTSV Straubing in die zweite Bundesliga. Nach nur einer Saison verließ Lenka Dürr Straubing und spielte seitdem für die Roten Raben in Vilsbiburg. Von nun an ging es für die Libera auf der Karriereleiter steil bergauf: Jugendeuropameisterin 2007, Deutscher Meister 2008, Deutscher Pokalsieger und Juniorinnen-Weltmeisterin 2009. Hinzu kamen das Erreichen des CEV-Final Four mit Vilsbiburg sowie der dritte Platz beim Volleyball World Grand Prix und der vierte Platz bei den Europameisterschaften mit der deutschen Nationalmannschaft 2009. Im gleichen Jahr wurde die Schülerin zur Libera des Jahres gewählt. Mit den Roten Raben wiederholte Lenka Dürr 2010 die deutsche Meisterschaft und erreichte im Challenge Cup 2009/10 das Achtelfinale. 2011 gewann die Vilsbiburgerin mit der deutschen Nationalmannschaft die Silbermedaille bei den Europameisterschaften. 2013 verließ Lenka Dürr die Roten Raben und wechselte in die aserbaidschanische Superliga zu Igtisadchi Baku. Mit der Nationalmannschaft belegte sie im selben Jahr Platz Eins in der Europaliga und wurde erneut Vizeeuropameister.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Lenka_D%C3%BCrr

Bilder aus unseren News

Weitere interessante Links

Video:

Video-Fragebogen Lenka Dürr

Aktuelle News zu Lenka Dürr

volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter
Lenka Dürr

Foto: DVV / Conny Kurth

Lenka Dürr
Geburtstag: 10.12.1990 (26)
Geburtsort: Memmingen
Größe: 1,70 m
Position: Libera

volleyballer.de wird betrieben von Timo Heinrich

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner