volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Dirk Westphal

Spielerportrait Dirk Westphal

Als Sohn von Rolf Westphal und Petra Westphal (ehemaligeDDR-Nationalspielerin) wuchs er in Berlin/Prenzlauer Berg auf. Dort besuchte er die Grundschule und wechselte1996 an die Eliteschule für Sport, das Coubertin-Gymnasium Berlin, wo er 2006 sein Abitur ablegte. Im Anschluss absolvierte er seinen Wehrdienst in der Kaserne Nienburg (Weser) und in der Sportfördergruppe Berlin Mitte.

Dirk Westphal begann seine Karriere bei Berliner TSC. Anschließend wechselte er zum VCO Berlin und wurde in die Junioren-Nationalmannschaft berufen. Hier feierte er erste Erfolge auf internationaler Ebene. Zu seinen größten Erfolgen gehört der Gewinn der Bronzemedaille bei den Junioren-Europameisterschaften 2004 in Zagreb/Kroatien. Weiterhin erreichte er bei der Junioren-WM 2005 den neunten Platz und wurde mit der deutschen Studentenauswahl Fünfter bei der Universiade 2007 in Bangkok.

Ab 2005 spielte er in der Volleyball-Bundesliga für den SCC Berlin, wo er mehrmals die Vorschlussrunde der Deutschen Volleyballmeisterschaft erreichte. Seinen größten Erfolg auf Vereinsebene feierte er in der Spielzeit 2007/08 mit der Vizemeisterschaft. 2009 wechselte Dirk Westphal nach Italien, und zwar zunächst zu Prisma Taranto und 2010 zu Feniche Volley Isernia. 2011 wechselte er nach Belgien, zunächst zu VC Euphony Asse-Lennik und 2012 zum Ligakonkurrenten Knack Roeselare, mit dem er 2013 belgischer Meister und Pokalsieger wurde. Danach wechselte Westphal zum polnischen Erstliga-Aufsteiger Czarni Radom.

Seine konstant guten Leistungen in den vergangenen Spielzeiten blieben auch dem damaligen Volleyballnationaltrainer Raúl Lozano nicht verborgen. Mit der Volleyballnationalmannschaft gewann er 2009 die European League in Portugal. Nachdem er 2011 wegen Differenzen mit dem damaligen Nationaltrainer Raúl Lozano seine Karriere in der Nationalmannschaft aussetzte, bildete er mit Tilo Backhaus ein Beachvolleyball-Duo. Sie erreichten zweimal in Folge souverän die Deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften am Timmendorfer Strand bei denen sie jeweils den neunten Platz erreichten. 2013 gaben die beiden ihre Trennung bekannt, weil Dirk Westphal seine Perspektiven eher in der Halle sah. Im gleichen Jahr wurde Westphal wieder in den Kader der Nationalmannschaft berufen.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Dirk_Westphal

Bilder aus unseren News

Weitere interessante Links

Aktuelle News zu Dirk Westphal

volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter
Dirk Westphal

Foto: DVV / Conny Kurth

Dirk Westphal
Geburtstag: 31.01.1986 (31)
Geburtsort: Berlin
Größe: 2,03 m
Position: Außenangriff
Verein: Radom/POL

volleyballer.de wird betrieben von Timo Heinrich

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner